Tamil Nadu ist ein Bundesstaat, im Südosten Indiens. Es ist der Staat der Tempel und Gottheiten. Unter der vielfätigen Varianz sind vor allem die schönen und teils skuril wirkenden Hindu-Tempel hervorzugehen. Wir zeigen Ihnen auf einer Rundreise durch Tamil Nadu die sinnliche Seite Indiens. Lassen Sie sich von den Tempeln und Gottheiten verzaubern und tauchen Sie in eine andere Welt ein.

Auf dieser Rundreise werden Sie aber nicht nur die wichtigsten Tempel und Bauwerke des Staates kennenlernen. Sie erleben die schönsten Orte des südlichen Indien. Hervorzuheben ist dabei Pondicherry, die ehemalige französische Kolonialstadt. Pondicherry vermittelt noch heute eine französische Atmosphäre. Dieser leichte, entspannte Lebenstil hat sich nahezu perfekt in den indischen integriert.

Das Abenteuer um Tempel und Gottheiten beginnt in der Hauptstadt des Bundesstaates, in Chennai. Von hier geht es zur Küste nach Kanchipuram zur „Stadt der Tausend Tempel“. Von Pagoden, lebensgroßen Skulpturen aus Stein, einen Monolith Tempel bis zu einem Küstentempel, reicht die Vielfalt der besichtigten Bauwerke.  Über Thanjavur, mit zwei typischen Tempelanlagen des Südens, geht es weiter nach Chettinad. Hier erwarten Sie der beeindruckende Brihadishwara-Tempel und der Königspalast. In Chettinad kann man gut und gerne einen abendlichen Spaziergang unternehmen und die zahlreichen Herrenhäuser bewundern. Der Meenakshi-Tempel in Madurai, mit seinen aufwendig verzierten Türmen fällt bereits von der Ferne auf. Die Fülle an Farben und Figuren ist überwältigend.

Schließlich statten Sie der Tierwelt im Thekkady Nationalpark einen Besuch ab, besuchen eine Gewürzplantage, bevor es zur Entspannung an den Strand bei Mararikulam geht. Die Rundreise endet von Kochi. Zuvor besichtigen Sie aber noch diese alte Seefahrerstadt. Hier erwartet Sie ine besonderes, kulturelles Errlebnis welches Sie sich nicht entgehen lassen dürfen. Der letzte Abend steht unter dem Zeicher einer ganz besonderen Tanzvorführung.

Wenn es Sie interessiert, wie ich die Reise empfunden habe, lesen Sie doch einmal dazu meinen Blog Beitrag.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

15 TAGE / 14 NÄCHTE - AUF TUCHFÜHLUNG MIT DEM GÖTTLICHEN IN TAMIL NADU

Reisevorschlag

TAG
1
ANKUNFT CHENNAI

Nach der Ankunft am Flughafen und Erledigung der Einreiseformalitäten, werden Sie von Ihrem Fahrer im Empfangsbereich abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht.
Übernachtung: Crown Plaza Adyar Park, Superior Room

TAG
2
CHENNAI – MAHABALIPURAM (F)

Heute unternehmen Sie nach dem Frühstück eine Führung durch das Fort St. George in Chennai. Diese Festung wurde von der Britischen East India Company in 1640 erbaut. Heute befindet sich dort ein kleines malerisches Museum, das Fort Museum. Anschließend fahren Sie nach Mahabalipuram. Check-in im Hotel.
Übernachtung: MGM Beach Resort, Park View Room

TAG
3
KANCHIPURAM – MAHABALIPURAM (F)

Diesen Tag beginnen Sie mit einem Halbtagsausflug nach Kanchipuram, auch bekannt als die „Stadt der tausend Tempel“. Die berühmtesten davon sind der Ekambareshwara-Tempel und der Varaderajaswamy-Tempel. Danach fahren Sie zurück nach Mahabalipuram, um die fünf „Pagoden“ oder auch Monolith-Tempel zu besichtigen. Weiter geht Ihre Besichtigung mit dem Shore Tempel. Dieser liegt in der Nähe eines Vorgebirges und bietet einen atemberaubenden Blick über den Bengalischen Golf. Sie können von hier ebenfalls die bereits erwähnten fünf Steintempel (Panch Rathas) am südlichen Ende der Stadt sehen. Im Zentrum von Mahabalipuram befindet sich der Hauptteil von Tempeln und Felsskulpturen. Lebensgroße Steinstatuen eines Elefanten, Stieres und Löwen bewachen diese Tempel. Sie sind bedeckt mit Darstellungen von Szenen der indischen Mythologie, die in ihre Steinmauern gehauen wurden. Eine der prächtigsten ist die Buße des Bhagirathi, die trotz ihrer gewaltigen Proportionen aufwendig geschnitzt ist. Noch immer arbeiten eine Reihe von Steinmetzen in Mahabalipuram und produzieren weiterhin hochwertige traditionelle Skulpturen.
Übernachtung: MGM Beach Resort, Park View Room

TAG
4
PONDICHERRY (F)

Die Reise geht nach dem Frühstück für Sie weiter nach Pondicherry. Pondicherry war einst französische Kolonie, deren Kontrolle die Franzosen erst vor 50 Jahren aufgaben. In der Stadt, welche hier liebevoll „Pondy“ genannt wird, spürt man noch immer den europäischen Einfluss. Die lokale Küche hat einen ausgeprägten französischen Einfluss, ebenso wie die Architektur der Häuser, Boulevards und Stadtgebäuden. Pondicherry hat es geschafft, seine französische Aura zu bewahren. Dazu gehören Restaurants mit französischer Küche und Straßen mit französischen Straßennamen. Die Stadt wurde zudem vom Heiligen Sri Aurobindo als Zentrum seines Glaubens auserwählt. Hier baute er 1926 sein Ashram und zog mit seinem einzigartigen spirituellen Konzept, in welchem Arbeit als göttliches Opfer im Mittelpunkt steht, eine riesige Anzahl von Anhängern an. In Pondicherry angekommen, werden Sie in Ihr Hotel gebracht.
Übernachtung: Maison Perumal, Studio Room

TAG
5
THANJAVUR (F)

Morgens nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg in Richtung Thanjavur. Unterwegs besichtigen Sie die Tempel von Chidambaram und Darasuram. Danach geht es weiter nach Thanjavur. Bei Ankunft Check-in im Hotel. Der restliche Abend steht Ihnen frei zur Verfügung.
Übernachtung: Hotel Sangam, Executive Room

TAG
6
THANJAVUR – CHETTINAD (F)

Bevor Sie heute Thanjavur verlassen und weiter nach Chettinad fahren, besuchen Sie noch den herrlichen Brihadishwara-Tempel. Dieser ist das Kronjuwel unter der Chola-Tempelarchitektur und Lord Shiva geweiht. Seine besondere Schönheit wird am späten Nachmittag sichtbar, wenn der Sandstein vom Sonnenuntergang in goldene Farbtöne getaucht wird. Danach besichtigen Sie Tanjores zweite bemerkenswerte historische Stätte, den Königspalast mit seinem beeindruckenden Aussichtsturm. Abgesehen von der historischen Bedeutung des Palastes selbst, beherbergt der Komplex auch mehrere bedeutende Museen und Bibliotheken.  Nach der Besichtigung geht es weiter nach Chettinad, wo Sie in Ihr Hotel gebracht werden. Chettinad ist bekannt für ihre Herrenhäuser aus dem 18. Jahrhundert, deren große Innenhöfe und geräumige Zimmer mit Marmor und Teakholz verziert sind. Auch zahlreiche Alltagsgegenstände wie Kleidung und Schmuck zeigen wie die Menschen ihren Alltag gestalten. Den Abend können Sie ganz nach eigenen Wünschen gestalten. Erkunden Sie die Stadt auf eigenen Faust oder statten Sie den lokalen Märkten einen Besuch ab.
Übernachtung: Hotel Chidambara Vilas, Heritage Room

TAG
7
CHETTINAD – MADURAI (F)

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Chettinad Museum. Es ist ein Kulturerbe der Stadt. Der Hauptgrund des Museums besteht darin, den Lebensstil der Region aufzuzeigen. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Madurai, wo Sie in Ihr Hotel gebracht werden. Später an diesem Abend besuchen Sie im großen Meenakshi-Tempel die nächtliche Aarti-Zeremonie. In dieser Zeremonie wird Lord Shiva mit seiner Frau Meenakshi für eine Nacht wieder vereint.
Übernachtung: Heritage Madurai, Deluxe Club

TAG
8
MADURAI (F)

Sie starten den Tag mit einer Besichtigungstour des Meenakshi-Tempels und des Tirumalai Nayak Palastes. Schätzungen zufolge pilgern täglich bis zu 10.000 Gläubige zum Meenakshi-Tempel. Es befinden sich zwölf Türme (gopuras) im Tempelkomplex, die in eine Höhe von 130 bis 165 Fuß reichen. Von oben bis unten sind sie mit einer atemberaubenden Fülle an bunten Bildern von Göttern, Göttinnen, Tieren und mythischen Figuren bedeckt. Der Meenakshi-Tempel ist wohl das herausragendste Beispiel für südindische Tempelarchitektur und gleichzeitig einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Indiens. Im Anschluss können Sie die bunten Märkte Madurais erkunden.
Übernachtung: Heritage Madurai, Deluxe Club

TAG
9
MADURAI – THEKKADY (F)

Heute machen Sie sich auf zum Thekkady. Es ist auch bekannt als Periyar Nationalpark. Es ist ein Tigerreservat, das eine Gesamtfläche von 777 km² umfasst. 350 km² davon wurden zum Nationalpark erklärt. Bei Ankunft werden Sie in Ihr Hotel gebracht. Machen Sie eine gemütliche Bootsfahrt, um die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum ungestört zu beobachten (abhängig vom Wasserstand) oder unternehmen Sie eine geführte Naturwanderung durch den Park. Sie führt sie durch dichte Laubwälder und sumpfige Wiesen und bietet Ihnen die Möglichkeit den Busch von einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen.
Übernachtung: Cardamom County, Periyar Cottages

TAG
10
THEKKADY – MARARIKULAM (F)

Nach dem Frühstück besuchen Sie auf dem Weg nach Mararikulam eine Gewürzplantage. In Mararikulam angekommen werden Sie in Ihre Unterkunft gebracht, wo Sie den Rest des Abends zur freien Verfügung haben. Nutzen Sie doch Ihre freie Zeit mit einem Spaziergang am Strand.
Übernachtung: Xandari Pearl, Green Pearl

TAG
11-12
MARARIKULAM (2XF)

Sie haben volle zwei Tage um diesen wundervollen Ort zu genießen und nach Lust und Laune selber zu gestalten. Genießen Sie die Tage am Meer und entspannen Sie sich am Strand, während die salzige Meeresbrise um Sie herumweht. Das Rauschen des Meeres hilft Ihnen dabei Ihre Seele baumeln zu lassen.
Übernachtung: Xandari Pearl, Green Pearl

TAG
13
MARARIKULAM – KOCHI (F)

Nach einem gemütlichen Frühstück geht Ihre Reise nun weiter nach Kochi. Bei der Ankunft im Hotel haben Sie den Nachmittag frei zur Verfügung. Kochi ist eine alte Seefahrerstadt. Sie hieß auch „Königin des arabischen Meeres“ an der sog. Pfefferküste und ist von vielfältigen Einflüssen fremder Völker geprägt. Es ist die älteste europäische Siedlung Indiens und heute immer noch eine kosmopolitische Handelsstadt sowie Keralas wichtigster Hafen. Mit seinem Reichtum an historischen Einflüssen und seiner Ansammlung von Inseln und engen Halbinseln, reflektiert Kochi in perfekter Weise den Eklektizismus Keralas. Am Abend werden Sie Zeuge einer ganz besonderen Tanzvorführung, die Sie nur hier bewundern können, dem Kathakali. Es ist eine einmalige Kombination aus Tanz, Drama und Musik, die von vielen Kunstkennern weltweit als ein „Gesamtkunstwerk in totaler Vollkommenheit und Kraft“ bezeichnet wird.
Übernachtung: Eighth Bastion Hotel, Bastion Room

TAG
14
KOCHI (F)

Morgens begeben Sie sich auf eine Orientierungstour durch die Stadt. Hierbei werden Sie auf einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kochis treffen. Ihr erster Halt ist das Fort Cochin. Hier wurde die portugiesische Flagge erstmalig gehisst. Danach geht es mit dem Besuch der St. Francis Church weiter. Sie stammt aus dem Jahr 1510 und ist somit die älteste von Europäern erbaute Kirche Indiens. Hier wurden die sterblichen Überreste von Vasco da Gama 14 Jahre lang aufbewahrt, bevor sie nach Lissabon zurücktransferiert wurden. Seinen Grabstein kann man im Inneren der Kirche noch sehen. Ein weiterer interessanter Ort sind die chinesischen Fischernetze. Diese ausladenden, riesig großen Netze, die von Bambus oder Teakholgerüsten hängen, markieren den Eingang zum Hafen. Anschließend besuchen Sie die Jüdische Syangoge (freitags und samstags geschlossen). Sie wurde im Jahre 1568 erbaut und Mitte des 18. Jhd. erheblich verschönert. Die handbemalten Bodenfliesen wurden allesamt aus Kanton, China her transportiert. Der Abschluss bildet der Dutch Palace (freitags geschlossen) in Mattancherry. Er wurde 1555 erbaut und war einst die Krönungshalle. Einige der Wandgemälde erzählen die Geschichte der Ramayana.
Übernachtung: Eighth Bastion Hotel, Bastion Room

TAG
15
ABREISE (F)

Heute endet Ihre Reise mit vielen neuen Eindrücken. Sie werden rechtzeitig vom Hotel abgeholt und für Ihre Heimreise zum Flughafen gebracht.

INFO

Die beste Reisezeit für Indien und somit Hochsaison, ist in den meisten Regionen von Oktober bis März. Ab Ende April sinken die Preise, dafür aber die Temperaturen. Werte über 50°C im Mai sind vor allem in der nördlichen Wüstenregion keine Seltenheit. Im Juni bis August herrscht Monsun mit hoher Luftfeuchtigkeit, vor allem in den südwestlichen Gebieten.

Für die Einreise nach Indien wird ein Visum benötigt. Dieses wird als E-Visum vorab online beantragt. Die Bearbeitungszeit liegt in der Regel bei max. 5 Tagen. Eine Visa Bewilligung (granted) erlaubt die mehrfache Einreise innerhalb von 6 Monaten.

Auch wenn keine besonderen Impfungen vorgeschrieben sind, sollte man doch eine gewisse Grundimmunisierung gegen Hepatitis, Tetanus, Kinderlähmung und Meningitis haben. Wer Besuche bei der Landbevölkerung plant, ist auch mit einer Tollwut Schutzimpfung gut beraten.  Einen gewissen Schutz vor Magen-Darm Infektionen leistet die Cholera Schluckimpfung.

Inder legen viel Wert auf gepflegte Kleidung. Während Jeans und T-Shirt mittlerweile in Ordnung sind, sollten Sie bei Markt- und Dorfbesuchen Shorts (Männer und Frauen) sowie tief ausgeschnittene, enge Oberteile vermeiden.

Kreditkarten werden nahezu überall, auch für kleine Beträge akzeptiert. Internet, WLAN und kontaktlose Zahlungen gehören zum indischen Alltag.

Im Preis enthalten:

  • 14 Übernachtungen
  • Unterkünfte und Mahlzeiten wie angegeben (14x Frühstück)
  • Alle Eintrittsgebühren an den Sehenswürdigkeiten wie im Programm genannt
  • In Begleitung eines Englisch sprechenden lokalen Guides während der Besichtigungen
  • Kathakali Tanzvorführung in Kochi
  • Bootsfahrt oder geführte Naturwanderung in Thekkady
  • Alle Inlands- und Flughafentransfers
  • Alle Transfers in klimatisierten Fahrzeugen
  • Assistenz an den Flughäfen
  • Steuern & Gebühren

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account