Nxai Pan Nationalpark und Zentrale Kalahari

Der Nxai Pan Nationalpark liegt nördlich der Makgadikgadi Pfannen. Dieses Gebiet setzt sich aus der Nxai Pan, der Kgama-Kgami Pan und der Kudiakam Pan zusammen. Die flache Pfanne ist bedeckt mit Grasebenen, in denen vereinzelt Inseln aus Akazienbäumen zu sehen sind. Vor allem die kleineren Wasserlöcher sind hier von Bedeutung. Denn sie stellen in der Trockenzeit die einzige Wasserquelle für die Wildtiere dar. Das Trinken ist dabei für die Tiere sehr gefährlich, da es keinerlei Deckung vor hungrigen Raubtieren gibt. Vor allem Huftiere wie Kudus, Zebras, Springböcke und Gnus leben hier, wie auch zahlreiche Raubtiere.

Das Central Kalahari Game Reserve (CKGR)  ist Teil eines riesigen Wüstengebietes, das sich über mehrere Länder ausdehnt. Dazu zählen Namibia, Südafrika, Sambia, Angola und Simbabwe. Der größte Teil mit über 80% der Kalahari, gehört zu Botswana. Regen fällt hier nur sporadisch, verwandelt die Landschaft dann aber mit Macht. Die kleineren Pfannen füllen sich mit Wasser, an denen sich Tiere zum Trinken versammeln. Die trockenen Ebenen verändern ihr Gesicht in eine grüne Graslandschaft. Das CKGR wurde 1961 etabliert.

Sie verbringen je drei Nächte in einer luxuriösen Lodge in der zentralen Kalahari und im Nxai Pan Nationalpark.  Neben den weiten, wüstenartigen Ebenen beeindrucken vor allem auch nachts. Kein künstliches Licht stört den sternenklaren Himmel.  Die Tierwlet ist äußerst vielfältig. Neben den typischen Kalahari Löwen mit ihrer schwarzen Mähne, sind Kudus, Impala, Springböcke, Giraffen und viele andere Arten zu entdecken.  Sie verbringen hier die Tage mit Pirschfahrten und Buschwanderungen. Am Abend ist dazu eine Sternendeutung ein wundervolles Erlebnis.

Dieses Programm ist eine ideale Erweiterung zu einer privaten Botswanareise oder auch als Vor- od. Nachprogramm einer Gruppenreise.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

7-TÄGIGE BAUSTEINREISE AB/BIS MAUN

Reisevorschlag

TAG
1-4
CENTRAL KALAHARI GAME RESERVE (F/M/A)

Das Central Kalahari Game Reserve ist eines der größten Wildreservate der Welt. Es liegt zugleich inmitten des größten Sandkastens der Welt: der Kalahari Wüste. Hier lernen Sie die wirkliche Bedeutung der Wörter „abgeschieden“, „wild“ und „unendliche Weite“ kennen.

Ausgedehnte Horizonte und gelbe Grasebenen erstrecken sich nahezu bis in die Ewigkeit. Unter dem Sternenhimmel einer kristallklaren Nacht bekommt man leicht das Gefühl, völlig allein im Universum zu sein. Bis man vom Ruf eines großen Kalaharilöwen vom Gegenteil überzeugt wird.

Wenn Sie dieses Gebiet am Ende der Regenzeit besuchen (Januar – April), verwandeln sich die offenen Ebenen. Vor dem Hintergrund eines blendend blauen Himmels erstrahlt dann ein brillantes Grün. In der offenen Landschaft finden Sie riesige Herden von Springböcken und Oryxantilopen, die hier ihre Jungtiere zur Welt bringen. Dadurch sind ihnen Raubtiere wie Geparden und Löwen immer dicht auf den Fersen, in der Hoffnung auf einfache Beute.

Im Winter (Mai – Oktober) wirkt die Landschaft mit ihren Gelb- und Brauntönen wie ausgeblichen. Die Antilopenherden teilen sich in kleinere Gruppen auf. Hierdurch vereinfacht sich die Suche nach Futter.

In der Central Kalhari verbringen Sie 3 Nächte im Tau Pan Camp. Tau Pan ist berühmt für seinen atemberaubenden Sternenhimmel sowie die beeindruckende Landschaft. Das Camp liegt am Rand der Tau-Salzpfanne. Es  bietet deshalb einen hervorragenden Ausblick auf das permanente Wasserloch und den endlosen Horizont der Kalahari.

Auf einer Sanddüne liegend, fügen sich die 8 individuell gestalteten Unterkünfte mit en-suite Badezimmern in die umliegende Natur ein. Der Hauptbereich besteht aus einem Speisesaal, einer Lounge und einer Aussichtsplattform. Darüber hinaus bietet das Camp einen Swimmingpool sowie eine kleine Bücherei und einen Souvenirladen. Tau Pan wirkt wie ein Teil der Natur. Das Camp wird umweltfreundlich mit Solarstrom betrieben.

Die Aktivitäten beinhalten Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen, Sternenbeobachtungen sowie Fußsafaris in Begleitung eines San Buschmannes. Alle Fragen von der Geburt bis zum Überleben in der Wildnis werden folglich beantwortet. Da die Region ökologisch sehr empfindlich ist, dürfen keine Pirschfahrten abseits der Straßen bzw. nach Einbruch der Dunkelheit durchgeführt werden.

Bei einem Aufenthalt von mindestens 3 Nächten kann eine Übernachtung unter freiem Sternenhimmel gebucht werden. Nichts befindet sich zwischen Ihnen und der dunklen Nacht. Bis auf das Moskitonetz. Bitte beachten, dass diese Aktivität wetterabhängig. Eine Anmeldung im Voraus ist deshalb erforderlich.
Übernachtung: Kwando Tau Pan Camp

TAG
4-7
NXAI PAN NATIONALPARK (F/M/A)

Auch die Nxai Pan war einst ebenfalls Teil eines gewaltigen Sees der weite Bereiche Botswanas bedeckte. Dennoch unterscheidet sie sich deutlich von den Makgadikgadi-Salzpfannen. Der Nationalpark besteht aus einer Reihe grasbedeckter Salzpfannen, welche mit zahlreichen, kleinen Inseln aus Schirmakazien übersät sind. Sie formen den Lebensraum verschiedenster Tiere.Die Nxai Pan ist zudem für seine großen Springbockherden bekannt. Sobald die ersten Regenfälle einsetzen, ziehen zahlreiche Spießböcke, Elefanten und Zebras in die Gegend. Darüber hinaus gebären zu dieser Jahreszeit hunderte Zebras ihren Nachwuchs – ein unvergessliches Erlebnis. Diese großen Tierherden locken wiederum zahlreiche Raubtiere an. Löwen, Geparden, Tüpfelhyänen oder die seltenen Schabrackenhyänen sind folglich anzutreffen.

Nxai Pan ist einer der wenigen Orte, an denen sowohl Springböcke als auch Impala vorkommen. In den Monaten der Trockenzeit wird die Wüstenlandschaft hart und unwirtlich. Dann können vor allem an den Wasserlöchern eine Vielzahl an Tieren beobachtet werden. Dazu zählen zum Beispiel Löwen, Geparden, Hyänen, Zebras, Giraffen, Kudus, Kuhantilopen, Löffelhunde, Schakale und manchmal sogar afrikanische Wildhunde sowie Elefanten.

Nach den Sommerregen (zwischen Dezember und April) ändert sich die Landschaft dramatisch. Der Regen wäscht den Staub fort und lässt ein buntes und lebendiges Blumenmeer entstehen. Die Salzpfannen füllen sich erneut mit grasenden Herden. Ebenso ziehen Raubtiere ein, welche die Zeit des Überflusses genießen.

Ein weiteres Highlight der Gegend sind die Baines Baobabs. Sie stellen eine Ansammlung riesiger Baobabs dar, welche sich majestätisch von der Kudiakam-Salzpfanne abheben. Mit anderen Worten sie ergeben ein wunderbares Fotomotiv.

Der Nxai Pan Nationalpark grenzt im Süden an den Makgadikgadi Pans Nationalpark. Das weitreichende Gebiet der Makgadikgadi-Pans ist der letzte Überrest eines prähistorischen Binnenmeeres. Heute sind sie eine der letzten, wirklich wilden Gegenden Afrikas. Berühmte Forscher und Entdecker wie David Livingstone, James Chapman und Thomas Baines kamen vor langer Zeit auf ihrem Weg ins „Innere“ Afrikas durch diese Region.

Im Nxai Pan Nationalpark übernachten Sie im Nxai Pan Camp. Das Camp am Rande eines Wäldchens, bietet acht Gästezimmer. Alle Zimmer sind mit privaten Badezimmern ausgestattet und besitzen isolierte, strohbedeckte Dächer. Diese sorgen somit für kühle Zimmertemperaturen im Sommer und angenehme Wärme im Winter.

Der Hauptbereich der Lodge besteht aus einem Speisebereich, einer Lounge, sowie einem Aussichtsdeck. Darüber hinaus finden sich hier der Swimmingpool, eine kleine Leseecke und ein Souvenirladen. Das Nxai Pan Camp fügt sich perfekt in seine Umgebung ein. Es wird ebenfalls mit Solarenergie betrieben.

Zu den Aktivitäten des Nxai Pan Camps zählen Pirschfahrten in offenen Allradfahrzeugen, Sternendeutungen, Fußsafaris und Besuche der Baines Baobabs. Nxai Pan ist eine ökologisch empfindliche Gegend, weshalb Fahrten nach Einbruch der Dunkelheit sowie das Fahren abseits der Wege nicht erlaubt sind.
Übernachtung: Kwando Nxai Pan Camp

TAG
7
ABREISE

Heute endet Ihre Reise und Sie werden rechtzeitig zum Flughafen gebracht für Ihre Heim- oder Weiterreise.

F= Frühstück | M= Mittagessen | A= Abendessen

INFO

Für Botswana benötigen Sie mit regulärem Reisepass kein Visum. Die Aufenthaltsdauer beträgt max. 90 Tage. Der zur Einreise genutzte Pass muss mind. 6 Monate nach Rückreisedatum gültig sein und noch mind. 4 leere Seiten aufweisen

Kinder benötigen einen eigenen Pass. Seit kurzem gilt auch für Botswana die Notwendigkeit, eine internationale Geburtsurkunde und die beglaubigte Kopie des Original-Geburtszertifikates mitzuführen, wenn Kinder unter 16 mit den Eltern reisen. Reist nur 1 Elternteil oder andere Erwachsene mit dem Kind muss eine Vollmacht der Eltern bzw. Sorgeberechtigten vorgelegt werden.

Für Botswana ist eine Gelbfieber Impfung vorgeschrieben, sofern Sie aus einem Gelbfiebergebiet einreisen.

Klima

Klimatisch liegt Botswana in den ariden Warmtropen. Die Trockenzeit dauert von Mai bis September mit Temperaturen bis zu 40°C tagsüber und 0°C nachts. Ende Oktober bis Anfang November setzen starke, oft von Gewittern begleitete Regenfälle ein. Die beste Reisezeit ist somit von Juli bis Oktober (Hauptsaison) mit kühlen Nachttemperaturen (Juli) und erträglicher Wärme (30°C) tagsüber. In der Kalahari können zu dieser Zeit starke Tag/Nacht Schwankungen auftreten und mit Minusgraden muss nachts gerechnet werden.

Geld

Die Landeswährung ist der Pula (P), was übersetzt „Regen“ bedeutet. Jedoch kann überwiegend auch USD oder sogar Euro genutzt werden. Beachten Sie bitte, dass beim USD meist nur Scheine ab 2007 akzeptiert werden.  Die bekannten Kreditkarten sind weit verbreitet. Jedoch wird ein Aufpreis (Disagio) benommen. Wechseln können Sie am Flughafen, bei Banken und in vielen Hotels.

Gepäck

Bei Charterflügen ist ein Gepäck von max. 15 kg inklusive Handgepäck erlaubt. Feststoffkoffer sind hier ebenfalls nicht erlaubt, da die Taschen weich sein müssen, um in den Frachtraum zu passen. Im Fall der Kleinflugzeuge in Afrika ist ein weiterer Sitz hinzubuchen, sollte die Freigepäckgrenze nicht ausreichen.

In Botswana gilt seit 2018 ein komplettes Plastiktütenverbot!  Packen Sie Ihre Schuhe und ähnliche Gegenstände somit nicht in Plastiktüten, sondern in Baumwolltaschen. Sie werden Ihnen am Flughafen abgenommen und können je nach Reisedestination sogar Strafe kosten.

Nachhaltigkeit Travel for Impact

Bei Buchung dieser Reiseroute wird USD 1 für jede Nacht der Reise pro Person bei der Buchung gutgeschrieben. Der Beitrag geht an „Travel for Impact“ (TFI) und stellt sicher, dass Ihre Safari einen bedeutenden Einfluss auf die Menschen hat, die vor Ort leben.

TFI glaubt daran, das Leben durch Reisen zu verändern und stellt die Verbindung zwischen Gebern und Begünstigten her. Sie bewerten NGOs (Nichtregierungsorganisationen) auf verschiedenen Ebenen, einschließlich ihrer Effektivität und finanziellen Integrität. Sie bieten den Organisationen eine Mentorenschaft, um nachhaltig zu sein und letztendlich die Wirkung und Reichweite jeder Organisation zu steigern.

Im Preis enthalten:

  • 6 Übernachtungen wie angegeben
  • Vollpension
  • Landesübliche Getränke
  • Aktivitäten zur Wiltierbeobachtung
  • Wäscheservice
  • Service eines professionellen Guides bei den Pirschfahrten
  • Alle Transfers
  • Charterflüge von Maun nach Tau Pan/Tau Pan nach Nxai Pan/Nxai Pan nach Maun
  • Alle Parkgebühren
  • Steuern und Gebühren

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account