Wetlands, Krüger und Strand

In Südafrika ist KwaZulu Natal mit Sicherheit eines der sehenswertesten Gebiete. Die Provinz ist reich an Kultur, weist herrliche Sandstrände am Indischen Ozean auf und ist bestückt mit beeindruckender Landschaft. Die Region ist zudem bekannt für ihre malerischen Berglandschaften und tierreichen Savannen.

Isibindi Africa Lodges bieten eine Auswahl von Unterkünften, die in den zentralen Gebieten von KwaZulu Natal liegen. Rhino Post und das Plains Camp  befinden sich in einem 12.000 Hektar großen Konzessionsgebiet. Durch die gemeinsame, nicht eingezäunte Grenze zum Krüger Nationalpark können Sie hier alle Wildtiere die auch im Krüger leben, entdecken. Dazu werden naben den klassischen Pirschfahrten auch Buschwanderungen angeboten.

Die Kosi Forest Lodge liegt mitten im Isimangaliso Feuchtgebiet, einem UNESCO Weltnaturerbe. In dessen Zentrum liegt der St. Lucia See, südlich vom Ort Kosi Bay. Die unglaubliche Vielfalt an Lebensräumen und Ökosystemen umfasst Mangroven Sümpfe und sandige Küstenwälder. Dünen mischen sich mit felsigen Küsten, Savannen und Korallenriffen. Wandern, Reiten, Vögel beobachten oder auf einem Boot nach Delphinen Ausschau halten. Das Abenteuer hat hier viele Gesichter. Spannend ist es auch die Schildkröten zu beobachte, die regelmäßig an der Küste zur Eiablage erscheinen.

Wenn es um die hiostorische Seite geht, darf ein Besuch der ehemaligen Schlachtfelder der Zulukriege nicht fehlen. Sie befinden sich unter anderem bei Rorke‘s Drift, Spioenkop, Ladysmith, Dundee, oder Blood River. Allein schon die Namen rufen eindeutige Assoziationen hervor. Wandeln Sie auf den Spuren ehemaliger Militärstrategen. Shaka Zulu, Winston Churchill und General Louis Botha waren Teil dieser blutigen Kolonialgeschichte. Zum Abschluss können Sie sich ein paar Tage am Strand in der Thonga Beach Lodge gönnen, bevor Sie sich von KwaZulu Natal und Südafrika verabschieden.

Für eine komplette Südafrikareise kombinieren Sie doch unser Route durch die Weingebiete am Kap.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

11 TAGE FLEXIBLE PRIVAT- SAFARI AB/BIS JOHANNESBURG

Reisevorschlag

TAG
1-5
Plains Camp und Rhino Post

Ihre Reise beginnt in einem der  größten Naturreservat Südafrikas. Genau hier, mit der weltweit kaum übertroffenen Artenvielfalt befindet sich das Plains Camp. Es besteht aus wenigen komfortablen und großen Zelten. Anders als sonst im Krüger Park, wo man auf eine perfekte Infrastruktur, teils mit Asphaltstraßen trifft, erlebt man hier ein Afrika wie zu Pionierzeiten. Neben klassichen Pirschfahrten werden hier auch Buschwanderungen im 12.000 Hektar großen Konzession Gebiet statt. Es liegt an der Grenze zum Mala Mala und Sabi Sand Reserve.

In der gleichen Region befindet sich auch die luxuriöse Rhino Post Safari Lodge. Von hier werden 2x täglich Pirschfahrten unternommen. Auch bei Rhino Post wurde viel Wert daraufgelegt, im Einklang mit der Natur zu bauen. So wurden nur natürliche Materialien verwendet und dabei ein romantisches exquisites Ambiente geschaffen. Sie verbringen je 2 Nächte in den Unterkünften.

TAG
5-7
Kosi Forest Lodge

Heute erreichen Sie die Kosi Forest Lodge. Die romantische Lodge liegt mitten im ursprünglichen Isimangaliso Feuchtgebiet, einem Weltnaturerbe der UNESCO. Die Einzigartigkeit des Biotops kann bei diversen Angeboten erforscht werden. So gibt es zum Beispiel geführte Kanu Fahrten, Bootsfahrten auf dem See, Wanderungen durch die Waldgebiete oder Tagesausflüge zur nahegelegenen Küste. Die Lodge selbstr befindet sich am Ufer eines Sees. Sie ist in einem Waldgebiet auf feinem Sandboden errichtet. Die Chalets stehen auf einer Holzplattform und haben jeweils einen kleinem Balkon. Das angeschlossene Bad ist  oben offen als open-air auf Sandboden, mit Wänden Gras, gestaltet. Das  Hauptgebäude umfasst eine Lounge, Bar und den Speiseraum. Ein großes Holzdeck mit einem Gras Dach befindet sich im Schatten großer Akazienbäume.

TAG
7-9
Isibindi Zulu Lodge

Weiter geht Ihre Fahrt nach KwaZulu Natal. Die Isibindi Zulu Lodge liegt innerhalb eines privaten Wildtiergebietes. Sie vereint  eine luxuriöse Unterkunft in der wilden Landschaft Natals mit der Möglichkeit die historischen Stätten zu besuchen. Sie können die Zulu Kultur kennen zu lernen oder auch Tierbeobachtungen erleben. Geführte Touren zu den Schlachtfeldern von Rourkes Drift und von Islandwana werden angeboten. Hier kämpften im 19. Jh. Zulus, Briten und Buren um die Herrschaft in Südafrika. Der Besuch eines Zulu Dorfes und ein traditionelles Abendessen in einem Boma sind weitere mögliche Aktivitäten. Die Suiten, die äußerlich an einen Bienenkorb erinnern, sind aus Stein mit Grasdach im Zulustil erbaut. Sie erlauben einen Panoramablick über das Naturschutzgebiet.

TAG
9-11
Thonga Beach Lodge

Heute geht es ans Meer. Die Thonga Beach Lodge liegt direkt an der Küste im nördlichen Natal (Maputaland). Die luxuriöse Eco- Lodge ist  an einer geschützten Bucht hinter den Dünen gebaut. Sie bietet zahlreiche Möglichkeiten das Meer zu erkunden. Zwischen November und Februar kommen an diesem Küstenabschnitt Meeresschildkröten zur Eiablage an Land. Das Hauptgebäude sowie die einzelnen Chalets sind in einer Mischung aus rustikalem Robinson Crusoe Stil und luxuriösem Wohlfühl – Element gestaltet. Von den Chalets aus, hat man einen herrlichen Blick auf das Meer. Alles Zimmer weisen Bad, Dusche, Klimaanlage, Fön, Moskitonetzen und Internet auf. Pool, Bar, Lounge mit Feuerstelle und Speisebereich sind in Harmonie mit der Umwelt gestaltet. Lake Sibaya (der größte Süßwassersee Südafrikas) ist nur 25 km entfernt.

INFO

Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig und zahlen sich auch finanziell aus, denn oft wird bei Buchung von nur mehreren  Nächten ein Nachlass angeboten.

12 Nächte (Selbstfahrer oder Fly-in)
1 Nacht  Rhino Post
2 Nächte Plains  Camp
2 Nächte Kosi Forest Lodge
3 Nächte Thonga Beach Lodge
2 Nächte Rhino Ridge
2 Nächte Isibindi Zulu Lodge

6 Nächte (Selbstfahrer oder Fly-in)
3 Nächte Rhino Post
3 Nächte Thonga Bay

8 Nächte (Fly-in)
1 Nacht  Rhino Post
2 Nächte Plains Camp
2 Nächte Kosi Forest Lodge
3 Nächte Thonga Beach Lodge

Klima: Dieses Land kann das ganze Jahr über besucht werden. Die Weinregionen und das Ostkap lohnen sich von November bis April. KwaZulu-Natal von April bis Juni und September bis Oktober. Der Krüger Nationalpark, Sabi Sands, Madikwe und Waterberg eignen sich am besten von Mai bis Oktober.

Gelbfieberimpfung ist nur notwendig bei Einreise über Sambia oder Tansania.

Einreise: Deutsche benötigen für die Einreise nach Südafrika einen Reisepass, der noch mindestens 30 Tage nach Rückkehrdatum gültig sein muss und zudem ein Ausreiseticket. Es ist darauf zu achten, dass der Pass noch mindestens 2 leere Seiten aufweisen muss.

Ein Visum wird nicht benötigt.

Geld: Die örtliche Währung ist Rand (ZAR). Sie können Ihr Geld problemlos in Banken tauschen und an Geldautomaten (ATM) mit Ihrer Kreditkarte abheben. Die Verwendung von Kreditkarten ist weit verbreitet und die gängigsten Arten werden fast überall akzeptiert (VISA eher als MasterCard). In den Hotels ist das Zahlen mit Kreditkarte weitestgehend problemlos möglich. Empfehlenswert ist dennoch direkt bei Ankunft am Flughafen Ihr Geld zu wechseln und ca. 200-250 Euro umzutauschen.

Preis inklusiv:

  • Übernachtung,
  • Vollpension,
  • Hauswein, Bier und Softdrinks,
  • 2 Wanderungen pro Tag bei Buschwanderung,
  • 2 Pirschfahrten pro Tag bei Rhino Post,
  • Schnorchel Ausrüstung,
  • Kanufahrten,
  • geführte Wanderung in den Küstenwald bei Thonga Beach

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account