IM REICH DER TULI-ELEFANTEN

Die Tuli Safari Lodge ist ein intimer, luxuriöser und entspannender Zufluchtsort. Es bietet ein zeitloses Safari-Erlebnis mit viel Stil und afrikanischer Seele. Dieser einzigartige Teil des nördlichen Tuli Game Reserve in Botswana bietet eine spektakuläre Tierwelt, atemberaubende Landschaften, sowie eine faszinierende Geschichte.

Eingebettet zwischen dem mächtigen Limpopo-Fluss und den von der Zeit geformten Sandsteinhügeln liegen die zehn eleganten Suiten. Diese liegen friedlich in Gärten, im Schatten alter Bäume. Perfekt um sich in diesem kleinen eigenen Paradies zu entspannen.

Sie verbringen im Tuli Wildreservat vier Nächte. Im Anschluss daran haben Sie die Wahl weitere Gebiete in Botswana oder Südafrika zu entdecken.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

10 TAGE LODGE SAFARI AB/BIS JOHANNESBURG

Reisevorschlag

TAG
1-5
NORTHERN TULI GAME RESERVE

Das Game Reserve kann ganz einfach von Johannesburg aus mit dem Auto erreicht werden (ca. 5 Std. Fahrt). Eine weitere Möglichkeit ist von Johannesburg per Charterflug zum Limpopo Valley Airfield zu fliegen. Von hier aus ist es nur eine kurze Fahrt zur Unterkunft.

Das Tuli Game Reserve

Das Northern Tuli Game Reserve grenzt an Simbabwe und Südafrika. Zudem liegt es wunderschön eingebettet zwischen den beiden Flüssen Limpopo und dem Shashe. Tuli unterscheidet sich landschaftlich sehr vom Rest Botswanas. Hier finden sich Sandsteinhügel und Netzwerke von trockenen Flussbetten und Flusswäldern. Aber auch offenes Grasland und sumpfige Gebiete.

Das Game Reserve beheimatet auf diese Weise eine große Vielfalt an Lebewesen. Bekannt ist dieses Gebiet für seine Tuli-Elefanten. Es ist die größte Elefantenpopulation auf privatem Land in ganz Afrika. Hier leben 48 große Säugetierarten, insgesamt sind es etwa 20.000 Tiere im Gebiet. Darunter u.a. Giraffen, Geparden, Zibetkatze, Buschbock, Erdferkel, Nilpferd, Impala, Kudu, Leopard, Löwe, Zebra und Hyänen.

Außerdem ist es ein anerkanntes Gebiet für den Reichtum an Vogelarten. Hier leben mehr als 350 verschiedene.

Doch nicht nur landschaftlich hat das Gebiet einiges zu bieten. Es ist ebenso sehr von historischer und kultureller Bedeutung. Es beherbergt Malereien von Buschmännern. Ureinwohner, die das Gebiet vor Tausenden von Jahren bewohnten. Über das gesamte Gebiet sind Überreste alter Siedlungen aus der Mapungubwe-Ära (ca. 1075-1220 n. Chr.) verstreut. Dabei ist die Felskunst in der Umgebung der Flüsse Limpopo und Motloutse die bedeutendste.

Die Tuli Safari Lodge

Die Safari Lodge besteht aus insgesamt 10 eleganten Suiten. Darunter sind acht Zelt-Suiten und 2 klassische Suiten:

Die Zelt-Suiten sind geräumig, luftig und erhöht gebaut. Die Zeltwände sind an Holzrahmen befestigt und die Holzveranda, die um das Zelt herumführt, bietet herausragende Ausblicke auf das Gelände und den umliegenden Busch.

Der Innenbereich gibt einem das Gefühl des klassischen „out of Africa“ auf eine moderne Art und Weise. Alle Zelt-Suiten verfügen über ein Inselbett, einen Lounge-Bereich, eine freistehende Badewanne, eine große separate Dusche, einen Waschtisch mit Doppelwaschbecken, eine Toilette, reichlich Stauraum, Tee- und Kaffeemöglichkeiten, einen Föhn und einen Safe.

Die zwei klassischen Suiten sind nach dem gleichen hohen Standard möbliert und gestaltet. Sie ähneln in Ausstattung und Innenaufteilung der der Zelt-Suiten. Das Besondere an den klassischen Suiten ist die Außendusche in einem privaten Hofbereich. Zudem haben die klassischen Suiten ein Reetdach mit traditionellen Ziegelmauern, Klimaanlage und einem schattigen Innenhofbereich.
Alle Suiten können als Doppel- oder Zwillingssuiten eingerichtet werden. Für Familien oder Freunde können die Suiten aneinandergekoppelt werden. So wird die Privatsphäre aufrechterhalten, ohne dass die Familien oder Freunde zu weit voneinander entfernt sind.

Innerhalb der Lodge befindet sich ein großer Swimmingpool, ein Lounge- und Essbereich, eine Bar, ein Sternedeck, ein Wasserloch, ein Versteck, ein Wanderweg und viele schöne Aussichtspunkte mit Blick auf den Limpopo-Fluss und das Wildreservat.

Aktivitäten im Tuli Game Reserve

Pro Tag werden zwei geführte Aktivitäten unternommen. Diese werden Morgens und am Nachmittag unternommen, um der heißen Mittagssonne zu entgehen. Entweder gehen Sie auf Pirschfahrt oder Sie machen eine geführte Wanderung durch den Busch. Zudem können Sie auch das örtliche Dorf Mothlabaneng besuchen, um etwas über die einheimische Kultur und Lebensweise kennenzulernen. Das können Sie stets nach Lust und Laune selber entscheiden.

TAG
5-10
ANSCHLUSSPROGRAMME

Die Tuli Safari Lodge ist an sich schon ein großartiges Ausflugsziel, das spektakuläre Tierwelt mit einer atemberaubenden Landschaft und einem wirklich entspannenden Lodge-Retreat verbindet. Da die Lodge von Südafrika aus so leicht zu erreichen ist, passt sie hervorragend zu einer Kombinationsreise. Wenn Sie von Tuli innerhalb Botswanas weiterreisen möchten, bietet sich das Khama Rhino-Schutzgebiet als interessanter Zwischenstopp an.

Krüger Nationalpark

Der Krüger Nationalpark ist wohl der berühmteste Park des Landes. Er ist zudem der größte Park des Landes und aufgrund seiner landschaftlichen Mannigfaltigkeit die Heimat aller im südlichen Afrika vorkommenden Tierarten. Neben den „Big Five“ (Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard, Büffel) leben hier noch weitere 150 andere Säugetierarten, über 500 Vogelarten und ca. 114 Reptilienarten.

Okavango Delta

Das Okavango Delta ist das größte Binnendelta der Welt. Ein Drittel des Okavango nimmt das Moremi Wildreservat ein, das als Paradies für die afrikanische Tier- und Pflanzenwelt gilt. Dieses Paradies besteht aus Sümpfen, Schilfgürteln, kleinen Flüssen, Überschwemmungsgebieten, Inseln und weiten Flächen von kühlem, klarem Wasser. Das riesige Überschwemmungsgebiet enthält 95 % des gesamten Oberflächenwassers von Botswana und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Es ist zudem Heimat einer unvergleichlich vielfältigen und reichhaltigen Tierwelt. Dort finden sich die größten Bestände von afrikanischen Wildhunden, Löwen, roten Moorantilopen, Sumpfantilopen, Nilpferden, Büffeln, Elefanten und vielen anderen eindrucksvolle Tierarten. Mit über 450 verschiedenen Vogelarten ist das Okavango das wichtigste Sumpfgebiet für die Vogelwelt und bietet die größten Biotope Afrikas.

Chobe Nationalpark

Für Naturliebhaber ist er ein wahres Paradies. Hier finden sich jede Menge Büffel, Zebras, Löwen, Giraffen, afrikanische Wildhunde, Kuduantilopen, Moorantilopen, Schakale, Elenantilopen, Geparden, Gnus und eine Vielzahl anderer Tiere.

Am Außergewöhnlichsten ist allerdings die hohe Elefantenpopulation im Park, die zu den größten weltweit zählt. Schätzungsweise 154.000 Savannenelefanten leben hier und streifen auf ihren Wanderungen zwischen dem nördlichen Botswana und den angrenzenden Ländern umher. Zudem wurden in der Region bisher über 450 verschiedene Vogelarten gezählt. Wenn es regnet, verwandelt sich das Land in einen farbenprächtigen Blumenteppich, der ein geradezu magisches Naturschauspiel bietet.

Central Kalahari Game Reserve

Das Central Kalahari Game Reserve ist größer als Dänemark oder die Schweiz. Mit einer Fläche von 52.800 km2 ist es damit das zweitgrößte Reservat der Welt. Es liegt im Zentrum Botswanas und umfasst endlos wirkende, weite Ebenen, Salzpfannen und uralte Flussbetten. Im Norden finden sich Sanddünen mit vielen unterschiedlichen Baumarten und Büschen, während die Mitte des Reservats hauptsächlich aus flachem Buschland besteht. Der Süden des Reservats ist waldreicher und bietet Wälder aus Mopanebäumen im südlichen und östlichen Bereich.

Auch hier finden sich zahlreiche verschiedene Tieratren.

Viktoriafälle

Die Viktoriafälle sind eines der 7 Weltwunder. Hier stürzt sich der mächtige Sambesi Fluss 100 m tief die Schlucht hinab und kreiert ein unglaubliches Spektakel. Die Gischt der Wasserfälle lässt in der Umgebung einen Regenwald entstehen. Diese Nebelwolke wird treffend „mosi-oa-tunya“ genannt – der Rauch, der donnert. Geschützt im Nationalpark ergibt sich hier ein Lebensraum für unzählige Vogelarten.

Die Viktoriafälle sind nicht nur ein UNESCO-Weltkulturerbe, sondern bilden auch eine natürliche Grenze zwischen Simbabwe und Sambia. Die Wasserfälle sind von beiden Ländern aus zu sehen und zum größten Teil werden auf beiden Seiten die gleichen Aktivitäten angeboten. Zu den am häufigsten empfohlenen Aktivitäten für Besucher der Viktoriafälle gehören Sonnenuntergangsfahrten auf dem Sambesi, Microlight Flüge über die Wasserfälle, Dorftouren, Ziplines, Canopy-Touren, Bungee Jumps, Schlucht- /Brückenschaukeln und Wildwasser-Rafting.

INFO

Teilnehmer:
mind. 2 – max. 7 Personen

Im Preis enthalten

  • 4 Übernachtungen in der Zelt-Suite oder klassischen Suite
  • Wäscheservice
  • Freies WLAN
  • Vollpension
  • Snacks, Tee und Kaffee
  • 1 Sundowner Getränk pro Tag am Abend
  • Service eines professionellen Guides
  • Zwei geführte Pirschfahrten oder Wanderungen (oder Kombination aus beidem) pro Tag
  • Transfers innerhalb des Tuli Game Reserves (z.B. von/bis Lipopo Valley Airfield)
  • Alle Parkgebühren
  • Steuern und Gebühren

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account