Auf dieser Abenteuer Uganda Safari haben Sie die Möglichkeit einmal aus Ihrer Komfort Zone herauszukommen und sich auf etwas Unbekanntes einzulassen. Diese Selbstfahrer Rundreise durch Uganda hat Expeditionscharakter. Mit insgesamt 18 Tagen bleibt ausreichend Zeit, um auch den wenig besuchten Norden des Landes mit abzudecken.

Das Programm umfasst somit neben den bekannten Nationalparks Murchison Falls, Kibale, Queen Elizabeth und Lake Mburo auch die Region um das Kidepo Valley. Der Kidepo Nationalpark gehört zu den schönsten und abgelegensten Parks des Landes und ist ein wahres Juwel. Ein Schimpansen und Gorilla Tracking darf auf dieser Reise natürlich auch nicht fehlen. Hierfür besuchen Sie den Bwindi Impenetrabel Nationalpark und kommen den großen Giganten in ihrem natürlichen Lebensraum hautnah. Es ist ein unvergessliches Erlebnis.

Und was passt nicht perfekter dazu als all diese wunderbaren Eindrücke an einem erholsamen Ort wieder Revue passieren zu lassen? Nach so vielen Erlebnissen und Abenteuer bietet sich ein Strandaufenthalt geradezu an. Erholen Sie sich einige Tage am Strand einer Insel, lassen Sie die Seele baumeln oder unternehmen Sie Wanderungen oder andere Aktivitäten, die der Ort Ihnen anbietet. Machen Sie die Reise zu Ihrem einzigartigen Erlebnis.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

18 TAGE UGANDARUNDREISE MIT STRANDURLAUB

Reisevorschlag

TAG
1
ANKUNFT ENTEBBE (A) 5 KM/CA. 10 MIN

Am Flughafen von Entebbe werden Sie von einem Mitarbeiter der örtlichen Agentur empfangen und zu Ihrer Unterkunft gefahren. Dort erhalten Sie im Anschluss ausführliche Informationen und wichtige Hinweise zu Ihrer bevorstehenden Reise. Danach wird Ihnen das Fahrzeug bereitgestellt und sie erhalten eine kurze Einweisung. Je nachdem wann Ihre Ankunftszeit ist, können Sie nach Entebbe fahren oder den Tag gemütlich in der Unterkunft ausspannen. In Entebbe lohnt sich z.B. der Botanische Garten oder das Uganda Wildlife Conservation Center.

TAG
2
KIDEPO VALLEY NATIONALPARK (F/A)

Heute liegt als Selbstfahrer eine lange Fahrt vor Ihnen. Es geht zu einem der schönsten und mit Sicherheit einem der abgelegensten Parks Ugandas, dem Kidepo Valley Nationalpark. Hier in der rauen, semiariden Savanne verbringen Sie drei Tage. Der Park beherbergt eine Fülle von Wildtieren, darunter 77 Säugetierarten. Sie treffen u.a. auf Giraffen, Strauße, Elefanten, Löwen und Zebras und mit Sicherheit auf wenig Menschen.

Der Park ist auch ein Paradies für Vogelkundler mit seinen mehr als 475 verschiedenen Arten. Unterwegs nehmen Sie ihr Mittagessen ein und je nach Ankunftszeit haben Sie noch die Möglichkeit für eine erste kurze Pirschfahrt im Park.

TAG
3
KIDEPO VALLEY NATIONALPARK (F/M/A)

Nach dem Frühstück geht es für Sie auf eine Ganztagssafari durch den Park. Mit einem Lunchpaket und einem eigenen Guide startet Ihre Pirschfahrt auf der Suche nach Wildtieren und Vögel. Der Guide kann Ihnen alles Wissenswerte über Flora und Fauna berichten und Sie zu den schönsten Schauplätzen des Parks führen. Die Pirschfahrt führt Sie durch offene Ebenen zu den Kanangorok Hot Springs. Hier an den heißen Quellen machen Sie einen kleinen Stopp, um beim Spazieren Tiere zu beobachten und zu fotografieren.

TAG
4
KIDEPO VALLEY NATIONALPARK (F/M/A)

Früh am Morgen unternehmen Sie eine Naturwanderung durch den Park. Kidepo Valley bietet eine Reihe von Naturwanderungen an, die je nach Ausdauer und Vorliebe gestaltet werden kann. Beispielsweise erstreckt sich die kürzere geführte Wanderung über 5 km. Sie dauert ungefähr 2 Stunden und führt durch das Narus Tal. Eine Wanderung zum Lomejer Gebirge dauert ungefähr vier Stunden und beginnt bereits am Morgen um 7 Uhr. Hier ist etwas körperliche Fitness Voraussetzung. Es gibt auch eine Wanderung entlang des wunderschönen Flusstals zwischen den Reihen eines beeindruckenden Borassus Palmenwaldes.

Am Nachmittag besuchen Sie ein Dorf des Karimojong Stammes. Während des Besuches lernen Sie viel wissenswertes über die einzigartige Kultur dieses abgelegenen Stammes. Über ihren Alltag, ihren Glauben und über die traditionelle Küche.

TAG
5
MURCHISON FALLS NATIONALPARK (F/M/A)

Von Kidepo fahren Sie schließlich zum Murchison Falls Nationalpark. Unterwegs passieren Sie zahlreiche traditionelle Siedlungen. Dabei können Sie die schöne Landschaft des nördlichen Ugandas genießen. Gegen Abend erreichen Sie dann den Nationalpark. Ihre Fahrt zur Unterkunft ist dann auch gleich schon eine Pirschfahrt durch den Park.

TAG
6
MURCHISON FALLS NATIONALPARK (F/M/A)

Nach einem zeitigen Frühstück brechen Sie auch schon auf in den Park zu einer morgendlichen Pirschfahrt. Hierbei lassen sich u.a. Elefanten, Löwen, Leoparden, Hyänen, Giraffen, Warzenschweine, Büffel, Gnus und viele verschiedene Antilopenarten entdecken.

Nach dem Mittagessen folgt anschließend eine unvergessliche Bootsfahrt auf dem Nil. Unter den wachsamen Blicken der Krokodile, Flu sspferde und verschiedenen Wasservögeln, die am Nilufer ihren Durst löschen, schippern Sie langsam zum Fuß des berühmten Wasserfalls.

TAG
7
KIBALE FOREST NATIONALPARK (F/M/A)

Schließlich geht es in der Selbstfahrer Reise weiter in den, im Südwesten Ugandas gelegenen Kibale Forest Nationalpark zu einem neuen Abenteuer in Uganda. Die Strecke führt über Hoima gen Süden nach Fort Portal. Dabei fahren Sie entlang grüner Landschaften und einheimischer Dörfer und Farmen. Fort Portal liegt am Fuße des sagenumwobenen Rwenzori-Gebirges, auch Mondberge genannt. Die Region wird von zahlreichen Teeplantagen dominiert.

Als Selbstfahrer haben Sie die Möglichkeit, wenn Sie möchten, an den Teeplantagen zu halten und sich vor Ort mit den Arbeitern zu unterhalten und beim Tee pflücken zu helfen. Am späten Nachmittag oder am Abend kommen Sie schließlich in Ihrer Unterkunft an.

TAG
8
SCHIMPANSEN TRACKING (F/M/A)

Heute treffen Sie bei einem geführten Tracking auf unsere nächsten Verwandten, die Schimpansen. Dabei können Sie das Gekreische, die schwungvollen Bewegungen und das geschäftige Familienleben beobachten. Der Kibale Forest Nationalpark erstreckt sich über ein Gebiet von 770 km2 und bietet dreizehn verschiedenen Affenarten eine Heimat. Somit besitzt der Nationalpark eine der höchsten Primatendichten weltweit. Neben den Schimpansen leben hier auch Paviane, Schwarz-weiße Colobusaffen und die Diadem Meerkatzen.

Später steht eine bezaubernde Wanderung durch das Bigodi-Moor auf dem Plan, auf der Suche nach kleineren Säugetieren und Primaten. Halten Sie Ausschau nach den seltenen Roten Stummelaffen und den Sitatunga, den Sumpfantilopen. Auf dieser 4,5 km langen Wanderung haben Sie außerdem die Möglichkeit unzählige tropische Vögel zu entdecken.

TAG
9
MT. RWENZORI & QUEEN ELIZABETH NATIONALPARK (F/A)

Ihre Selbstfahrer Abenteuerreise in Uganda führt Sie weiter bis nach Nyakalengija. Hier befindet sich der Ausgangspunkt für Ihre 3-stündige Wanderung hinauf zum Mt. Rwenzori. Der Park bietet verschiedene Wandermöglichkeiten. Beispielsweise gibt es Wanderwege zum Lake Mahoma oder dem Buraro Schimpansenwald, durch die verschiedenen einheimischen Siedlungen bis zum Karangura-Kamm. Zuletzt auch Wanderungen nach Bundibugyo über den Bwamba-Pass. Nach der Wanderung kehren Sie in die Stadt Kasese zu einem Mittagessen ein. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrer Unterkunft im Queen Elizabeth Nationalpark.

TAG
10
QUEEN ELIZABETH NATIONALPARK (F/M/A)

Der Queen Elizabeth Nationalpark (QENP) ist Ugandas zweitgrößter Park und befindet sich am Fuße des Rwenzori-Gebirges. Dabei grenzt er an die Seen Edward und George. Hier erwarten Sie neben Flusspferden, Elefanten, Büffeln, Löwen, Leoparden und Wasserböcken eine Vielzahl von endemischen Uganda-Kobs. Hierbei handelt es sich um eine hier lebende Antilopenart.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine 2-stündige Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal bis in den See Edward. Der Kazinga-Kanal ist eine natürliche Wasserstraße, die die beiden Seen Edward und George miteinander verbindet. Diese Bootsfahrt führt Sie durch die womöglich höchste Flusspferddichte. Während das Boot am Flussufer vorbeigleitet sehen Sie auch andere Tiere und Vögel. Infolgedessen erleben Sie die Tierwelt aus einer ganz anderen Perspektive.

TAG
11
ISHASHA SEKTOR & BWINDI NATIONALPARK (F/A)

Heute geht es weiter in den Ishasha Sektor des QENP. Dabei unternehmen Sie, von einem Guide begleitet eine Pirschfahrt. Dieses Gebiet ist für seine baumkletternden Löwen bekannt. Anschließend fahren Sie durch das Kigezi-Hochland, das auch als „Schweiz Afrikas“ bekannt ist, aufgrund seiner terrassierten Hänge und serpentinartigen Straßen. Zu guter letzt fahren Sie bis nach Bwindi zu Ihrer Unterkunft.

TAG
12
GORILLA TRACKING (F/M/A)

Ein Höhepunkt jeder Uganda Reise ist das Aufspüren der Gorillas. Der Bwindi Impenetrable Forest beheimatet sowohl Berggorillas als auch Schimpansen und ist somit der einzige Berg- und Regenwald in Afrika, der beiden Arten ein Zuhause gibt.

Das Suchen und Finden dieser Tiere ist immer ein Erlebnis. Die Suche führt durch dichten, ungezähmten Regenwald, über moosbewachsene Felsen und durch tiefes Unterholz. Es kann mit ein bis zwei Stunden schnell gehen, aber auch bis zu sechs oder sieben Stunden dauern, bis man die Gorillas gefunden hat. Aber die Begegnung ist alle Mühe wert. Wenn die Gorillas einmal geortet sind, dürfen Sie diese eine Stunde ausgiebig beobachten. Dabei erzählt Ihnen Ihr Guide viel Interessantes, was es über die Geschichte und Gewohnheiten der majestätischen Tiere gibt. Die Gorillas in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten ist eine Erinnerung, die ein Leben lang hält.

TAG
13
LAKE MBURO NATIONALPARK (F/M/A)

Die Selbstfahrer Reise führt Sie weiter zum Lake Mburo Nationalpark. Genießen Sie bereits eine abendliche Pirschfahrt auf dem Weg hinein in den Park. Fahren Sie dabei am See entlang und möglicherweise sehen Sie Zebraherden, Büffel und Elenantilopen und andere Wildtiere. Vogelliebhaber kommen in diesem Park auch voll auf ihre Kosten. Hier leben 250 verschiedene Vogelarten, darunter Papyruswürger, Braunkiebitz, Papyruscistensänger und Spiegel-Waldsänger.

TAG
14
KAMPALA (F/M)

Am Morgen unternehmen Sie noch ein letztes Mal eine Safari Wanderung durch den Park, bevor es nach Kampala geht. Dort parken Sie Ihr Fahrzeug. Am Nachmittag werden Sie mit einer Fähre zur Insel für Ihren Strandaufenthalt gebracht.

TAG
15-17
STRAND (F/M/A)

Sie verbringen ganze 3 Tage auf der Insel, an einem wunderschönen Sandstrand, wobei Sie die letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen und sich richtig erholen können. Beziehungsweise lassen sich auch vor Ort angebotene Aktivitäten, wie Wanderungen, Fischen oder Bootstouren nutzen.

TAG
18
ENTEBBE ABREISE (F)

Nach dem Frühstück geht es mit der Fähre zurück nach Kampala. Dort nehmen Sie wieder Ihr Fahrzeug in Empfang und fahren zurück nach Entebbe. Dort angekommen geben Sie das Fahrzeug ab. Es folgt der Transfer zum Flughafen, von wo Sie Ihre Heimreise antreten.

Hier finden Sie unsere Empfehlungen zu den verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten in Uganda.

 

F= Frühstück | M= Mittagessen | A= Abendessen

INFO

Hinweis:
Das Programm stellt einen Vorschlag dar und kann individuell angepasst werden.

Diese Reise ist nur für Gäste geeignet, die sowohl Afrika als auch Selbstfahrer Erfahrung haben.

Uganda liegt am Äquator und hat das ganze Jahr über Temperaturen zwischen 22°C-28°C.

In den nördlichen Regionen kann die Tagestemperatur bis 35°C ansteigen.

In den Höhenlagen im Süden kann es vor allem nachts stark abkühlen (~ 15°C)

Der meiste Regen fällt von März bis Mai und im November

Für die Einreise nach Uganda ist ein Visum nötig, welches online beantragt werden kann.

Bei Einreise über ein Gelbfiebergebiet ist der Nachweis der Gelbfieberschutzimpfung nötig.

Wir empfehlen auch für Uganda dringend eine Malaria Prophylaxe.

Die Transfers und Pirschfahrten finden in einem klimatisierten Minibus mit aufstellbarem Dach statt.

Für die Wanderungen empfehlen wir

  • Bequeme, eingelaufene Wanderschuhe
  • Lange Kniestrümpfe, die man über die Hosen ziehen kann
  • Ein leichtes Regencape
  • Ein paar Gartenhandschuhe
  • Einen Spazierstock
  • Mückenabwehrspray

Im Preis enthalten:

  • Übernachtung in gewünschter Kategorie
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Ein touristisch lizenziertes 4*4-Safari-Fahrzeug in bestem mechanischen Zustand
  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Regierungssteuern
  • Alle Aktivitäten, die im Reiseplan als obligatorisch angegeben sind
  • 1x Gorilla-Trekking-Erlaubnis pro Person im Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Verwaltungsgebühren.

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account