EINE SYMBIOSE ZWISCHEN NATUR & KOMFORT

Sambia – der Schmetterling im südlichen Afrika – erwartet Sie mit aufregenden Nationalparks, wie zum Beispiel dem Lower Zambezi. Wildtierbeobachtung vom Fluss oder zu Fuß aus, vermitteln ein ganz anderes Safarigefühl, als die klassische Form mit dem Fahrzeug. Die Safari wird auf diese Weise abenteuerlich und Sie interagieren auf persönlicher Ebene mit diesem unglaublichen Ökosystem. Das Lower Zambezi Tal bietet eine üppige Vegetation und erhöht so die Attraktivität, auch für die Tierwelt. Der Lower Zambezi Nationalpark ist aufgrund des Sambesi-Flusses und seiner parallelen Steilstufe definitiv eine der landschaftlich reizvollsten Wildnis Gebiet Afrikas, die eine beeindruckende Menge und Vielfalt an Wildtieren beherbergt. Kombinieren Sie die Reise mit einem Ausflug in den Kafue Nationalpark oder in das Luangwa Tal.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

8 TAGE LOWER ZAMBEZI

Reisevorschlag

TAG
1
ANKUNFT LOWER ZAMBEZI

Je nach Airline und Flugverbindung kommen Sie gegen Mittag in Lusaka am internationalen Flughafen an. Dort erledigen Sie die Einreiseformalitäten und haben dann Anschluss zu Ihrem Flug in den Lower Zambezi Nationalpark. (Jeki Airfield). Hier erwartet Sie ihr Fahrer, der Sie zur ersten Unterkunft bringt, wobei der Weg dorthin bereits eine kleine Pirschfahrt für sich ist. Angekommen, werden Sie mit einem erfrischenden Getränk begrüßt, bevor Sie Ihr Zelt beziehen. Sobald Sie sich eingelebt haben, kehren Sie in den Hauptbereich zurück und genießen einen traditionellen Sundowner im Lager oder auf dem Boot. Unter freiem Himmel wird Ihnen später ein köstliches Abendessen serviert. Hierbei Sie besprechen mit Ihrem Reiseleiter die spannenden Möglichkeiten für die nächsten Tage.

Das Basis Camp ist voll mobil und mit allem Nötigen ausgestattet. Jedes Zelt verfügt über eigene Badezimmer mit Eimerdusche (auf Anfrage mit heißem Wasser), Toilette, Waschbecken und Spiegel. Die bequemen Betten und die hochwertige Bettwäsche versprechen einen geruhsamen Schlaf. Jedes Zelt hat zwei Nachttische mit Solarleuchten, einen Safe, zwei Campingstühle und zwei Aufbewahrungsschränke für Kleidung.

TAG
2

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf eine spannende Wanderung durch das Wildnisgebiet. Zum Mittagessen kehren Sie wieder ins Camp zurück. Nach einer Entspannungspause mit herrlichem Blick auf den Fluss, haben Sie die Möglichkeit mit dem Kanu den Discovery-Kanal hinunterzufahren und mit einem Boot gemütlich wieder zurück zum Camp zu paddeln.

TAG
3
FLY CAMP

Es ist frühes Aufstehen angesagt. Denn heute begeben Sie sich auf für eine Wandersafari. Sie marschieren entlang der Flusskanäle und hinauf in die Jeki-Ebene. Dort angekommen, wartet ein Highlight einer Afrika Safari auf Sie – Ihr Frühstück mitten im Busch. Anschließend wandern Sie wieder zurück zum Camp, wo das Mittagessen auf Sie wartet. Packen Sie nun Ihre Tasche für eine Nacht, denn Sie machen sich auf den Weg zu einer Bootssafari.

Bei Sonnenuntergang erreichen Sie das schöne Fly Camp. Das Fly Camp bietet rustikalen Luxus in einer absolut abgeschiedenen Wildnis. Es besteht aus 4 Zelten (3m x 3m x 2m), die alle ähnlich wie das Basis Camp aufgebaut sind. Nur kleiner und wieder auf- und abbaubar, somit ideal zum Transportieren. Die Zelte haben einen rundum ein Moskitonetz mit Reißverschluss, welches geschlossen, vollkommen insektendicht ist. Jedes Zelt beinhaltet leichte Zeltbetten mit frischen Bettlaken, Decken und Daunenkissen. Zudem haben Sie einen Tisch, eine kleine solarbetriebene Lampe und einen Wasserkrug. Für alle Fälle steht ein Insektenschutzmittel bereit. Im Fly Camp gibt es zwei Badezimmer, die sich jeweils 2 Zelte teilen müssen. Ausgestattet sind die Badezimmer mit einer Toilette, einer Eimerdusche und einem Waschbecken mit Spiegel. Wände aus Leinen umhüllen das Bad und sind in der Nacht genügend beleuchtet. Die Badezimmer befinden sich nur wenige Schritte von den Zelten entfernt.

Wie zu ursprünglichen Safarizeiten gibt es im Fly Camp eine gut sortierte Bar und gekühlte Getränke im Schatten, eine gemütliche Sitzgruppe unter einem Sonnensegel, ein Lagerfeuer, eine Wäscherei und natürlich frisch zubereitetes, gutes Essen. Das „Out of Africa“ Gefühl heißt Sie willkommen.

TAG
4

Nach dem Frühstück folgen Sie dem Fluss mit Ihrem Kanu flussabwärts zurück in Richtung Basis Camp. Sie werden an der Anlegestelle von Safarifahrzeugen abgeholt. Dann startet sofort die Pirschfahrt für den Rest des Morgens. Nach diesem Vormittag voller Eindrücke, wartet nach Rückkehr ein leckeres Mittagessen im Basislager! Der Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung. Sie können eine weitere Pirschfahrt oder Bootstour unternehmen, einfach mal die Zeit vertrödeln, etwas lesen oder einer anderen Aktivität nachgehen.

TAG
5-8
BAINES RIVER CAMP

Damit  Sie  den  Park  noch von einer anderen Stelle kennenlernen, verbringen Sie die nächsten 3 Nächte im Baines River Camp. Das Camp liegt am Ufer des Sambesi Flusses in der eingezäunten Wildnis des Lower Zambezi Valleys. Es grenzt an den Lower Zambezi Nationalpark und bietet einen herrlichen Ausblick über die weite Fläche des Sambesi bis hin zu einem UNESCO-Weltkulturerbe – dem Mana Pools Nationalpark im benachbarten Simbabwe.

Obwohl es sich um Zelte handelt, in denen Sie übernachten, haben diese herzlich wenig mit den typischen Kuppelzelten zu tun, die man zunächst vielleicht assoziert. Ausgestattet mit Klimaanlage, Deckenventilatoren, Baumwollbettwäsche, Daunenkissen und -decken, einer geräumigen Ankleide, großzügigen begehbaren Duschen, Kaffee- und Teekocher, einem persönlichen Safe und einem Fön, ähneln sie mehr einem Luxushotel, nur mit Stoffwänden. Die Schlafzimmer sind so „mückensicher“ wie möglich gestaltet. Neben Moskitonetzen an den Fenstern, sind außerdem Insektenschutzmittel für Ihren Komfort vorhanden. Das Baines River Camp ist eine romantische Luxusenklave vor einer grandiosen Landschaft. Hier lässt es sich perfekt entspannen. Gönnen Sie sich Massagen im SPA Bereich oder nehmen Sie an den angebotenen Aktivitäten teil. Diese reichen von Buschwanderungen, Bootsfahrten, Pirschfahrten bis hin zu Vogelbeobachtungen, Fischen und Kanufahrten.

TAG
8
ABREISE

Heute endet Ihre Reise im Lower Zambezi mit dem Transfer zum Flugfeld. Mit einer kleinen Turboprop Maschine geht es zurück nach Lusaka um entweder ein Anschlussprogramm oder Ihre Heimreise anzutreten.

INFO

Die beste Zeit den Lower Zambezi zu besuchen, ist in der Trockenzeit von Juni bis September.
Der Oktober kann vor allem im Lower Zambezi sehr heiß werden, mit Temperaturen über 40°C

Die Anreise in den Lower Zambezi kann per Kleinflugzeug oder Autotransfer erfolgen.

Ab November sind einige Unterkünfte bis April geschlossen.

Im Preis enthalten:

  • Unterkunft mit Vollpension
  • Wäsche Service
  • 2 Aktivitäten pro Tag (englischsprachig)
  • Transfer vom/zum Flugfeld
  • Transfer oder Flug von/bis Lusaka
  • Parkgebühren & Artenschutz Gebühr

 

Fotos: cc Tusk & Mane – mit freundlicher Genehmigung von Tusk & Mane
Fotos: cc Baines River Camp – mit freundlicher Genehmigung von Baines River Camp

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account