Der Lower Zambezi ist der am besten betreute Park in Sambia. Er erstreckt sich entlang des unberührten drittgrößten Flusses Afrikas, vom Kariba-Staudamm bis nach Mosambik. Gemeinsam mit dem gegenüberliegenden Mana Pools Park in Simbabwe stellt die Region heute ein UNESCO Weltkulturerbe dar. Damit ist ein grenzübergreifendes Gebiet mit hoher Tierdichte geschützt. Die Ufer des Stroms sind unberührte Wildnis und bieten Lebensgrundlage für viele Wildtiere, Krokodile und Flusspferde. Regelmäßig überquert eine unglaubliche Zahl von Großwild, vorwiegend Elefanten und Büffel, den Fluss.

Zudem hat der Park einen hohen Standard in Bezug auf die Camps und Lodges, die entlang des Flussufers verteilt liegen. Dies sowohl in Hinblick auf Service, Aufbau und umweltbewusstes Agieren.

Dieser Kurzreise baut auf zwei derartiger Camps auf und lässt Sie ein den schönsten Park des Landes in angemessenem Ambiente erleben.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

5-7 NÄCHTE BAUSTEIN

Reiseablauf

TAG
1
Lusaka

Der Baustein beginnt ab Lusaka, wobei hier eine Übernachtung dazu gebucht werden kann, sollte ein direkter Anschluss in den Lower Zambezi nicht machbar sein.

TAG
2-4
Chiawa Camp

Die Anreise ab Lusaka mit einem lokalen Charterflug zum Flugfeld Jeki, welches sich in unmittelbarer Nähe zum Chiawa Camp befindet. Das Chiawa Camp gehört zu den 10 besten Lodgen Afrikas (CONDE NAST –Best oft he Best). Es war das 1. Camp im Lower Zambezi und gilt heute als eines der besten Camps in Sambia.

Es ist die Gestaltung mit einer gelungenen Mischung aus Afrika Flair und modernen Annehmlichkeiten. Aber nicht nur in Hinblick auf die romantische Gestaltung im Stil „vergangener Zeiten“ punktet Chiawa. Die Betreiber setzen sich seit Jahrzehnten für den Natur-, Umwelt-und Artenschutz ein. Mit Ihren Programmen gehört Chiawa zu den Pionieren auf diesem Gebiet in Sambia.

Das Chiawa Camp liegt direkt am Ufer des Sambesi, unmittelbar vor dem westlichen Parkzugang.  Die großräumig angelegten Safarizelte (100m²) haben Zeltwänden mit Fliegengittern, eine Sitzecke und Ventilatoren. Auch das Bad bietet jeden erdenklichen Komfort, mit freistehender Badewanne, zwei Waschbecken, Toilette und Dusche. Auf der Veranda laden bequeme Ledersessel zum Verweilen ein.  Im Inneren der Zelte eine Sitzecke mit Sofa.

Das Camp wird regelmäßig von Elefanten und auch Löwen aufgesucht. Tages- und Nachtfahrten, Kanuausflüge sowie Buschwanderungen mit sehr guten Führern werden angeboten. Chiawa gilt als frei CO² neutral.

TAG
4-8
Old Mondoro

Mit dem offenen Geländewagen erfolgt der Transfer zur Old Mondoro Lodge. Das intime Camps mit nur 5 Chalets liegt tief innerhalb des Nationalparks. Bei allem Komfort wurde vor allem Wert darauf gelegt eine Atmosphäre zu kreieren, bei der die Wildtiere und das Erlebnis in der Wildnis im Mittelpunkt stehen. Alle Chalets haben ein angegliedertes Bad mit WC, sowie ein privates Deck mit zusätzlichen Sitzmöglichkeiten. Eine rustikale Außendusche unterstreicht den „out in the wild“ Anspruch.

TAG
8

Nach 7 Nächten erfolgt der Transfer zurück zum Flugfeld. Insgesamt stehen Ihnen für beide Camps zwischen 5-7 Nächte zur Verfügung, wobei die Verteilung je nach Verfügbarkeit frei gestaltet werden kann. Es gilt ein Minimum Aufenthalt von 2 Nächten in jeder Lodge. Das Chiawa Special ist ein wahrer Traumurlaub, authentisch, romantisch, luxuriös und dabei umweltverträglich und nachhaltig.

INFO

Sowohl Chiawa als auch Old Mondoro können auch einzeln gebucht werden.

Hochsaison: Juli-15. Okt.
Nebensaison: Mai/Juni/16.Okt.-14.Nov

Ein Einzelzimmer Zuschlag in Höhe von 17 %  fällt nur in der Hochsaison an.

*Flugverbindung auch möglich ab Mfuwe oder Livingstone. Auch ein Autotransfer kann organisiert werden. Fahrtdauer ca. 2 – 3 Std.

Inklusiv

  • 5 oder 7 Übernachtungen
  • Vollpension
  • Örtliche Getränke, Heißgetränke und Hauswein
  • Flughafentransfers
  • Inter Camp Transfers
  • 2 Aktivitäten pro Tag
  • Wäscheservice,
  • lokale Steuern und Gebühren

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account