Das Südkap ist wohl eine der landschaftlich reizvollsten Regionen Südafrikas. Kombinieren Sie das Bild von perfekter Landschaft mit komfortablen Unterkünften, gutem Essen & vorzüglichem Wein und Sie erhalten unvergessliche Erinnerungen, die ein Leben lang anhalten werden! Sie gehen bei dieser Reise auf kulturelle und historische Entdeckungstour, die Sie zu Beginn auf die Kaphalbinsel bringt. Die Reise geht weiter und bringt Sie in verschiedene Weinregionen unter anderem Franschoek und Hermanus. Genießen Sie hier gutes Essen und natürlich vorzüglichen Wein. Nun wird es abenteuerlich. Sie reisen in das Aquila Wildreservat und treffen hier auf die Big 5. Die beeindruckende Panoramaroute darf selbstverständlich auf einer Südafrikareise nicht fehlen! Lassen Sie sich voll und ganz von der prachtvollen Aussicht verzaubern.

Wenn Sie auf der Suche nach einer persönlich geführten Südafrikarundreise für kleines Budget sind, ist das hier genau das Richtige für Sie.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

13 TAGE PRIVATSAFARI AB/ BIS KAPSTADT

Reisevorschlag

TAG
1
ANKUNFT – KAPSTADT

Nachdem Sie in Kapstadt gelandet sind, werden Sie am Flughafen freundlich von Ihrem örtlichen Reiseleiter empfangen und in Ihr Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit besteht die Option einer Stadtrundfahrt oder Sie erkunden die Umgebung auf eigene Faust.
Übernachtung: 4* Hotel in Kapstadt

TAG
2
KAPHALBINSEL (F)

Heute startet Ihre Reise nach dem Frühstück mit dem Besuch des Tafelbergs (Wetterabhängig), es ist das berühmteste Wahrzeichen der Stadt und ein UNESCO Weltkulturerbe. Mit der Seilbahn geht es hoch hinaus zur Bergspitze. Der fünfminütige Aufstieg bietet einen 360° Blick auf die wundervolle Stadt, das Meer und die benachbarten Gipfel. Oben angekommen, befinden Sie sich mehr als tausend Meter über der Stadt und können den spektakulären Ausblick genießen.

Nach diesem herausragenden Erlebnis machen Sie sich auf zur Kaphalbinsel. Die Strecke führt Sie dabei über Lion’s Neck nach Camps Bay, dann weiter der Zwölf Apostel und der Atlantikküste entlang nach Hout Bay und schließlich über den weltbekannten Chapman’s Peak Pass zum Kap der Guten Hoffnung. Am „Kap der Stürme“, welches später von König Johann von Portugal in „Kap der Guten Hoffnung“ umbenannt wurde, zerschellten in den letzten hundert Jahren viele Schiffe an den hohen Felsen. Eine Reihe von Schiffswracks zeugen noch heute von der Gefahr die Schiffe in diesem Teil der südafrikanischen Küste ausgesetzt sind. Hier haben Sie die Möglichkeit im Two Oceans Restaurant Ihr Mittagessen einzunehmen (auf eigene Kosten). Im Anschluss reisen Sie weiter nach Simon’s Town zur afrikanischen Pinguinkolonie in Boulders. Es ist eine der beiden einzigen Brutkolonien des Festlands. Ihr Abendessen können Sie in einem der feinen Restaurant an der Victoria & Alfred Waterfront genießen (auf eigene Kosten).
Übernachtung: 4* Hotel in Kapstadt

TAG
3
KAPSTADT – STELLENBOSCH/FRANSHHOEK (F)

Der heutige Vormittag steht Ihnen ganz zur freien Verfügung. Statten Sie der Victoria & Alfred Waterfront einen Besuch ab, die für Ihre Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und wunderschönen Ausblicke auf den Hafen und den Tafelberg bekannt ist. Wenn Sie doch eher geschichtlich Interessiert sind, empfiehlt sich ein Ausflug nach Robben Island (optional), wo der ehemalige Präsident Südafrikas und Nobelpreisträger Nelson Mandela und der ehemalige südafrikanische Präsident Kgalema Motlanthe zusammen mit vielen anderen politischen Gefangenen inhaftiert waren. Eine weitere Ausflugsmöglichkeit ist eine Township Tour (optional). Eine Erfahrung, die Sie nicht so schnell wieder vergessen werden.  Mit dieser Tour reisen Sie in die Vergangenheit und erhalten einen Einblick auf die  Weiterentwicklung der Stadt nach 1994. Sie besuchen zudem Projekte, die den benachteiligten Gemeinden helfen, in Zukunft ein besseres Leben zu führen. Auf diese Weise lernen Sie auch die „andere“ Seite Kapstadts kennen und erfahren wie Arbeitsplätze durch gemeindebasierte Initiativen geschaffen werden. Wenn Sie möchten können Sie die Stadt auch auf eigene Faust mit dem Hop-on-Hop-off Bus erkunden (optional). Sie können alle Sehenswürdigkeiten Kapstadts in Ihrem ganz eigenen Tempo entdecken. Steigen Sie einfach mit Ihrem Ticket an einer der Haltestellen aus und ein. Am Nachmittag um 15:00 Uhr geht die Rundreise weiter nach Stellenbosch/Franschhoek.
Übernachtung: Hotel in Stellenbosch oder Franschhoek

TAG
4
STELLENBOSCH – FRANSCHHOEK WEINGUT (F)

An diesem Tag führt Sie Ihr Weg nach Stellenbosch. Es ist die zweitälteste Stadt Südafrikas. Dort besuchen Sie die legendäre Dorp Street und das Oom amie se Winkel („Onkel Saime’s Geschäft“), ein Laden, der im viktorianischen Stil gehalten und noch heute genau wie damals betrieben wird. Das Geschäft ist seit 1904 eine Institution von Stellenbosch und steht heute unter Denkmalschutz. Es ist eine beliebte Touristenattraktion, da es seltene Artikel wie klebriges Toffee, gekochte Süßigkeiten und authentische Butterfässer aus alten Zeiten verkauft. Es führt zudem seltene Antiquitäten und traditionelles südafrikanisches Biltong (gewürztes Trockenfleisch). Anschließend verlassen Sie das Städtchen und reisen zu einem nahegelegenen Weingut, wo Sie an einer Weinprobe teilnehmen können.

Als nächstes fahren Sie zum Le Lude Methode Cap Classique (Champagner) Weingut in Franschhoek, um ein gutes Glas Champagner mit passendem Essen zu genießen. Le Lude bietet zudem eine einzigartige Kellerführung an, mit exklusivem Fokus auf den Herstellungsprozess Methode Cape Classique. Genießen Sie heute Ihr Abendessen in einem der hervorragenden Restaurants in Stellenbosch oder Franschhoek.
Übernachtung: Hotel in Stellenbosch oder Franschhoek

TAG
5
STELLENBOSCH – AQUILA WILDRESERVAT (F/M/A)

Endlich wird es abenteuerlich! Sie verlassen das Weinanbaugebiet und fahren nordwestlich zum Aquila Wildreservat. Hier auf 10.000 Hektar Naturschutzgebiet erwartet Sie die Begegnung mit den „Big 5“ – Leopard, Löwe, Nashorn, Büffel und Elefant. Ihre Unterkunft, die Aquila Safari Lodge (4 Sterne) liegt in der Südlichen Karoo und verfügt über zwei große Swimmingpools, die jeweils eine Poolbar mit Blick auf das Naturschutzgebiet bieten. Nach Ankunft genießen Sie ein Mittagessen und eine aufregende Pirschfahrt. Zurück in der Lodge werden Sie mit einem fantastischen Abendessen verwöhnt.
Übernachtung: Aquila Safari Lodge im Aquila Wilreservat

TAG
6
AQUILA WIDRESERVAT (F/M/A)

Der heutige Tag steht ganz im Namen der Tierbeobachtung. Bereits früh am Morgen machen Sie sich auf zu einer morgendlichen Pirschfahrt, gefolgt von einem ausgiebigen Frühstück bei Rückkehr. Die heiße Mittagszeit wird in der Lodge verbracht und steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag und nach einem leckeren Mittagessen, starten Sie erneut zu einer Pirschfahrt in der Abenddämmerung.
Übernachtung: Aquila Safari Lodge im Aquila Wildreservat

TAG
7
AQUILA WILDRESERVAT – OUDTSHOORN (F/A)

Nach einer frühmorgendlichen Pirschfahrt fahren Sie weiter gen Osten in Richtung der Groß Karoo ins malerische Städtchen Laingsburg. Hier im historischen Lord Milner Hotel genießen Sie eine schöne Tasse Tee, bevor Sie zu den spektakulären Swartberg Mountains, einem UNESCO-Weltkulturerbe, aufbrechen. Sie schlängeln sich durch das idyllische Seweweeks Poort  und legen unterwegs ein Picknick ein. Danach begeben Sie sich auf die Route 62, welche nicht nur als eine der schönsten Reiserouten Südafrikas gilt, sondern auch als eine der längsten Weinstraßen der Welt.

Ihr nächster Halt auf dem Weg nach Oudtshoorn ist das De Krans Weingut in Calitzdorp, welches als Hafenhauptstadt Südafrikas gilt. Das Weingut bietet eine Auswahl an fantastischen Weiß-, Rot- und Portweinen an. Ihre Besonderheit ist die portugiesische Sorte Tinta Barocca. Nach einer Weinprobe geht es zu Ihrem heutigen Ziel Oudtshoorn, der Hauptstadt der Klein Karoo, die Sie am Nachmittag erreichen werden. Die Fahrt dorthin über steile Pässe bietet atemberaubende Ausblicke auf  fruchtbare Täler, das weite Land und schroffe Felsformationen, deren Gipfel im Winter mit Schnee bedeckt sind.
Übernachtung: 4* Gästehaus in Oudtshoorn

TAG
8
OUDTSHOORN (F)

Nach einem ausgiebigen Frühstück treffen Sie Ihren spezialisierten Swartberg Mountain Eco-Guide, der Sie bei der Erkundung des Berges begleiten wird. Sie besichtigen die weltberühmten Cango Caves, die als eines der großen Naturwunder der Welt bezeichnet werden. Im Anschluss beginnen Sie Ihren Aufstieg von fast 900 Metern auf dem weltberühmten Swartberg Pass. Die spektakulären Sandsteinformationen sind mehr als 300 Millionen Jahre alt. Oben auf dem Gipfel des Swartberg Passes angekommen, können Sie einen atemberaubenden Panoramablick über die Groß und Klein Karoo genießen. Es ist überwältigend. Auf dem Rückweg halten Sie im „Alten Mauthaus“ für eine Tasse Tee oder Kaffee an. Es ist der Sitz der Stiftung H.O.P.E, die sich für Sozial- und Naturschutzinitiativen einsetzt. Wem das zu anstrengend ist, hat alternativ die Möglichkeit an einer gemütlichen Swartberg-Wanderung teilzunehmen. Weiter geht die Reise vom „Old Toll House” den Swartberg Pass hinunter nach Prince Albert, wo Sie ein leichtes Mittagessen einnehmen. Auf dem Weg nach unten können Sie auch alternativ einen 30-minütigen Spaziergang machen. Nach dem leichten Mittagessen fahren Sie in die Karusa Weinberge, wo Sie Ihr richtiges Mittagessen einnehmen werden und eine Wein- und Bierverkostung genießen können. Daraufhin besuchen Sie eine Straußenfarm, wo Sie viel wissenswertes über diese Vögel erfahren werden. Zurück im Gästehaus steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.
Übernachtung: 4* Gästehaus in Oudtshoorn

TAG
9
OUDTSHOORN – KNYSNA (F/A)

Heute führt Sie Ihr Weg nach dem Frühstück über den Outeniqua Pass nach Knysna, das Sie am Nachmittag erreichen werden. An der Küste des Indischen Ozeans entlang machen Sie unterwegs einen kleinen Stopp für ein leichtes Mittagessen. Die Mündung der “Knysna Lagune” und die zwei spektakuläre Wächter, die “Knysna Heads”, die den schmalen Eingang zur Bucht vom Meer aus bewachen, kennzeichnen Knysnas bezaubernde, vielfältige Naturlandschaft. Eine Fülle schöner Strände, dichte einheimische Wälder, Süßwasserseen und das Outeniqua-Gebirge bilden zusammen ein Paradies. In der Stadt locken Handwerksläden, Flohmärkte und gemütliche Cafés mit kleinstädtischem Charme und Gastfreundschaft. Zum Mittagessen kehren Sie im Knysna Heads Restaurant ein (auf eigene Kosten). Den Abend lassen Sie mit einem einzigartigen Dinner Erlebnis auf dem John Benn Lagoon Cruiser ausklingen.
Übernachtung: Wilderness 4* Gästehaus in Knysna

TAG
10
PLETTENBERG BUCHT (F)

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es weiter zur Plettenberg Bucht, dem Juwel der Garden Route, die ruhig, charmant, gastfreundlich und einfach etwas ganz Besonderes ist. Die Plettenberg Bay bietet kilometerlange, unberührte, goldene Sandstrände, eine dramatische felsige Halbinsel, faszinierende Lagunen und Mündungen, hoch aufragende einheimische Wälder und klare Flüsse, sowie das Meer. Bei Ankunft haben Sie Zeit die schöne Umgebung selber zu erkunden. Machen Sie einen Spaziergang am Strand oder nehmen Sie an einer Delfin- & Robbenbeobachtung oder einer Walbeobachtung teil (auf eigene Kosten). Es lohnt sich das Mittagessen im Lookout Deck Restaurant einzunehmen (auf eigene Kosten). Aufgrund seiner einzigartigen Lage zwischen den Lookout Rocks und dem Lookout Naturreservat hat man vom Sonnenaufgang bis zum Aufgang des Mondes einen atemberaubenden Blick. Auf dem Rückweg nach Knysna besuchen Sie „Birds of Eden”, die größte Freiflugvoliere der Welt. Das Schutzgebiet beherbergt über 3.000 Vögel von rund 200 verschiedene Arten, darunter Tourakos, Papageien, Barben, Sittiche, Wasservögel, Flamingos, Stare, Rotkehlchen und Kraniche. In Knysna angekommen, steht Ihnen der Abend wieder ganz zur freien Verfügung.
Übernachtung: Wilderness 4* Gästehaus in Knysna

TAG
11
KNYSNA – HERMANUS (F)

Sie verlassen heute Morgen Knysna und fahren in Richtung des Küstenbezirks Hermanus. Durch seine Nähe zum Meer und der geringen Höhe zum Meeresspiegel hat Hermanus ein kühles Klima, welches für geschmackvolle Weine sorgt. Das Gebiet ist für einige der besten Chardonay und Pinot Noir Sorten in Südafrika bekannt. Pinotage und Shiraz, ergänzen die vielfältigen Sorten, die diese Region zu bieten hat.
Übernachtung: 4* Hotel in Hermanus

TAG
12
HERMANUS (F)

Genießen Sie an diesem Tag Ihre Freizeit in der Stadt Hermanus. Sie ist für ihre einmaligen   Walbeobachtungen bekannt. Von Juni bis November können diese bezaubernden Giganten beobachtet werden. Sie besuchen zudem einige der renommierten Weingüter im Hemel- und Arde-Tal. Ihr Abendessen können Sie in jedem Restaurant der Stadt genießen (auf eigene Kosten).
Übernachtung: 4* Hotel in Hermanus

TAG
13
KAPSTADT – ABREISE (F)

Ihr letzter Tag in Südafrika ist angebrochen. Nach einem ausgiebigen Frühstück werden Sie zum Flughafen nach Kapstadt gebracht, um Ihre Heimreise antreten zu können.

 

F=Frühstück | M=Mitagessen | A=Abendessen

INFO

Bitte beachten Sie, dass die Touren auf Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget zugeschnitten werden können.

Auf Anfrage ist auch die Option Self Drive möglich.

Klima: Dieses Land kann das ganze Jahr über besucht werden. Die Weinregionen und das Ostkap lohnen sich von November bis April. KwaZulu-Natal von April bis Juni und September bis Oktober. Der Krüger Nationalpark, Sabi Sands, Madikwe und Waterberg eignen sich am besten von Mai bis Oktober.

Gelbfieberimpfung ist nur notwendig bei Einreise über Sambia oder Tansania.

Einreise: Deutsche benötigen für die Einreise nach Südafrika einen Reisepass, der noch mindestens 30 Tage nach Rückkehrdatum gültig sein muss und zudem ein Ausreiseticket. Es ist darauf zu achten, dass der Pass noch mindestens 2 leere Seiten aufweisen muss.

Ein Visum wird nicht benötigt.

Geld: Die örtliche Währung ist Rand (ZAR). Sie können Ihr Geld problemlos in Banken tauschen und an Geldautomaten (ATM) mit Ihrer Kreditkarte abheben. Die Verwendung von Kreditkarten ist weit verbreitet und die gängigsten Arten werden fast überall akzeptiert (VISA eher als MasterCard). In den Hotels ist das Zahlen mit Kreditkarte weitestgehend problemlos möglich. Empfehlenswert ist dennoch direkt bei Ankunft am Flughafen Ihr Geld zu wechseln und ca. 200-250 Euro umzutauschen.

Im Preis enthalten:

  • 10 Übernachtungen wie im Programm genannt mit Frühstück
  • 2 Übernachtungen im Aquila Wildreservat mit Vollpension
  • 4x Abendessen
  • Mahlzeiten wie im Programm genannt
  • Flughafen und Inlandstransfers in privaten Reisefahrzeugen
  • Örtlicher englischsprachiger Fahrer auf allen Transfers
  • Örtlicher englischsprachiger Guide auf allen Besichtigungsausflügen
  • Guide und Fahrerverpflegung & Unterkunft wo nötig
  • Eintrittsgelder zu den Sehenswürdigkeiten wie im Programm genannt
  • Gepäckträgerlohn an Flughäfen und Hotels (1x Standardgepäck pro Person)
  • Eintrittsgebühr zu den Cango Caves
  • Eintrittsgebühr zur Robbenkolonie
  • Eintrittsgebühr „Birds of Eden“
  • Nationalparkgebühren
  • Tierbeobachtungen
  • Besuch des Tafelbergs
  • Swartberg Mountain Conservation fee
  • Weinprobe in Stellenbosch und Franshhoek an Tag 4

 

Fotos: cc Africa Safari Connexion – mit freundlicher Genehmigung von Africa Safari Connexion

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account