Die klare Luft schneidet wie ein Rasiermesser. Die Kälte kriecht in die Knochen, trotz dicker Daunenjacke. Und dennoch ist es ein erhebendes Gefühl, wenn die Sonne am Horizont sichtbar wird. Sie lässt die schneebedeckte Erde festlich glitzern. Es ist berauschend still. Und dann sieht man ihn, den Schneeleoparden oder Berggeist, wie er in der Shan Sprache genannt wird. Schneeleoparden sind faszinierend schöne Tiere. Genau deshalb sind die scheuen Wildkatzen hoch bedroht.

Schneeleoparden leben in großen Höhen in Zentralasien, Indien und Nepal. Und dort meist in unwegsamen, rauem und felsigem Terrain. Im indischen Himalayagebiet leben sie vor allem im Hemis Nationalpark und in der Ule Region. Die besten Monate, um die Tiere zu sehen, sind die Wintermonate Januar bis März. Denn in dieser Zeit ziehen die Blauschafe in die Täler. Sie sind eine sehr beliebte Beute für die Schneeleoparden. Somit zieht es auch die Katzen in die tiefer gelegenen Gebiete.

Für eine winterliche Reise nach Ladakh sollte man in guter körperlicher Verfassung sein. Nicht zu unterschätzen ist die Wanderung in der Höhe. Einige Tage zur Akklimatisation sind deshalb mit eingeplant. Während bisher ausschließlich Übernachtungen in Zelten angeboten wurden, übernachten Sie bei dieser Expedition in einem Haus.  Die bequeme und gemütliche Unterkunft ist im landestypischen Stil gehalten. Sie bietet eine authentische  Atmosphäre.

Neben Schneeleoparden entdecken Sie auf dieser Tour auch Tiere wie den Rotfuchs, den tibetischer Wolf, eurasischer Luchs oder Ibex.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

15 TAGE - EINE REISE FÜR KULTUR- UND NATURLIEBHABER

Reisevorschlag

TAG
1
ANKUNFT DELHI

Delhi, die kosmopolitische Hauptstadt Indiens ist das erste Ziel. Das pulsierende Herz des Nordens ist aber nicht nur das politische Zentrum. Delhi zeigt vor allem eine faszinierende Mischung aus allgegenwärtiger Vergangenheit und dynamischer, moderner Welt. Je nach Ankunftszeit und Interesse, können Sie an einer  Stadtrundfahrt teilnehmen. Dabei werden historische Gebäude, ein alter Markt und en Sikh Tempel besichtigt.

Ein bedeutendes Bauwerk ist  Humayuns Grab. Es gilt als eines der frühesten Beispiele der Mogul Architektur. Die typischen Gartenbauelemente, weisen zudem auf die einst enge Verbindung mit dem heutigen Iran hin. Erbaut wurde die malerische Grabstätte Mitte des 16. Jhd. von Humayuns Witwe. In einer Ausstellung vor Ort, erfährt man viel über die Restaurationsarbeiten und die Geschichte dazu. Wer Delhi schon kennt, nutzt den Tag als erholsamen Zwischenstopp.

TAG
2
DELHI – LEH (F/M/A)

Nach dem Frühstück geht es wieder zum Flughafen. Der Flug nach Leh dauert circa 1 Stunde. Leh, die Hauptstadt des  indischen Bundesstaates Jammu-Kashmir, liegt ca. 2.300 Meter hoch . Über eine enge Einflugschneise  durch schroffe Gebirgsketten, landet man schließlich auf dem kleinen Flughafen. Die gemütliche Gebirgsstadt war einst ein wichtiger Umschlagpunkt für Handelskarawanen. Noch heute erscheint sie wie ein alter Handelsort. Enge Gassen, eine wüstenartige Umgebung und bunte Bergvölker, prägen das Bild der Stadt.

Sie beziehen Ihr Hotel und dannach steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. Ein kurzer Spaziergang durch die Stadt vermittelt ereste Eindrücke. Ansonsten dient der Tag in erster Linie dazu, sich an die Höhe zu gewöhnen. Auch der Genuss von ein oder zwei Tassen Masala Tee ist eine gute Idee, um Ihre Himalaya Reise zu beginnen. Der darin enthaltene Ingwer soll gegen Höhenkrankheit helfen.
Übernachtung: Hotel Grand Dragon (Deluxe)

TAG
3
LEH – HEMIS – THIKSEY – LEH (F/M/A)

Man geht davon aus, dass der Buddhismus in Ladakh früher vertreten war als in Tibet. Die ersten buddhistischen Missionare sollen aus Kaschmir stammen. Somit ist Ladkah, das oft auch Klein-Tibet genannt wird, ebenfalls ein Hotspot für Klöster. Als erstes besuchen Sie heute die HemisGompa. Es ist das größte Kloster in Ladakh, ca 45 km südlich von Leh.

Das Kloster befindet sich auf einem grünen Hügel und liefert somit einen spektakulärem Ausblick auf die Bergszenerie am Horizont. Es gehört zum Dugpa Kargyutpa Orden und beherbergt Mönche der Rotmützen Sekte. Seine Wände zeigen wunderschöne Fresken. Außerdem sieht man hier das größte Thangka Gemälde mit über 12 Meter Länge. Im Inneren des Klosters befindet sich eine Buddha Statue aus Bronze, verschiedene Stupas aus Gold und Silber, heilige Thankas sowie viele weitere Objekte.

Von Hemis geht es weiter zum Kloster Thiksey. Das ebenfalls malerisch und isoliert auf einer Bergkuppe gelegene Kloster, ist eine beeindruckende Imitation des Potala Palace in Lhasa. Thiksey ist das schönste Kloster in Ladakh. Es gehört zum Gelupa oder Gelbmützen Orden. Zahlreiche wertvolle Objekte sind hier zu sehen.

Nach einem Mittagessen in einem örtlichen Restaurant, besuchen Sie den alten Königspalast Shey. König Deldan Namgyal baute ihn im 17. Jhd. als Sommerresidenz. Shey ist der älteste Palast in Ladakh. Darüber hinaus ist es ein noch älteres Fort. Der Palast und die Festung sind heute Ruinen, aber das Kloster wird immer noch genutzt. Im Inneren befindet sich eine 12 Meter hohe Bronze Statue des Shakyamuni Buddha. Diese ließ der König zur Erinnerung an seinen Vater anfertigen.
Übernachtung: Hotel Grand Dragon (Deluxe)

TAG
4
LEH – PHYANG – SPITUK – LEH (F/M/A)

Nachdem Sie gefrühstückt haben, fahren Sie 17 km nach Westen, um das  Kloster Phyang zu besuchen. Ungefähr 50 Mönche des Degungpa Ordens leben hier. Die Hauptattraktion dieses Klosters ist ein 900 Jahre altes Museum. Darin befindet sich eine Sammlung alter chinesischer, tibetanischer und mongolischer Waffen.

Als nächstes folgt das Kloster Spituk. Es ist gehört ebenfalls zum Gelbmützen Orden und wurde im 11. Jhd. gegründet. Spituk bedeutet „exemplarisch“. Dies ist ein Ausdruck den der Übersetzer Rinchen Zangpo verwendete, als er hier die Entwicklung einer exemplarischen, religiösen Gemeinschaft prophezeite. Anschließend geht es zurück zum Hotel.

Am Nachmittag können in den Läden und Basaren der Stadt stöbern oder sich in Ihrem Hotel ausruhen. Zahlreiche Coffeeshops und Restaurants in Leh bieten Snacks, Kuchen und Kaffee sowie freies WLAN an, welches allerdings öfters auch mal ausfällt.
Übernachtung: Hotel Grand Dragon (Deluxe)

TAG
5
LEH – LIKIR – ALCHI – ULLEY (F/M/A)

Heute machen Sie sich auf den Weg dem Weg nach  Ulley, wo die eigentliche Schneeleoparden Expedition beginnt. Unterwegs werden Sie zwei weitere Klöster besichtigen. Likir  ist eines der ältesten und dazu sehr gut erhaltenen Gompas. Es befindet sich 52 km westlich von Leh. Das Kloster der tibetischen Gelupa Sekte liegt anmutig auf einer Anhöhe im Indus Tal. Es wurde auf Anordnung des 5. Königs von Ladakh erbaut.

Neben den dort lebenden Mönchen existiert hier auch eine Schule. In dieser wird in drei Sprachen unterrichtet. Das abseits gelegene Kloster und seine Umgebung wirken besonders friedlich. Hübsche, bunte Wandgemälde und ein riesiger, goldener Buddha, außerhalb des Klosters sind ein deutliches Erkennungsmerkmal.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Alchi Kloster, 67 km westlich von Leh. Es wurde weitgehend mit Hilfe von Arbeitern aus Kashmir errichtet. Es enthält jahrhundertealte, wertvolle Wandgemälde. Die Gemälde entsprechen mehr einem indischen als einem tibetischen Stil. Anders als die meisten Klöster in Ladkah liegt Alchi zudem nicht auf einem Hügel, sondern versteckt und nahezu unbeachtet in einem lieblichen Tal. Den Weg zum Kloster säumen zahlreiche Verkaufsstände. Hier werden wunderschöne Holz- und Bronzearbeiten zum Kauf angeboten.

Schließlich geht die Fahrt weiter nach Ulley, wo Sie für die nächsten Tage eine solide, gemütliche Unterkunft haben. Das kleine Dorf Uletokpo ist ein idealer Ausgangspunkt für Besuche jeder Art im westlichen Ladakh. Der Ort liegt 3.040 m hoch am Leh-Srinagar Highway.
Übernachtung: Snow Leopard Lodge

TAG
6
SCHNEELEOPARDEN EXPEDITION (F/M/A)

Die nächsten Tage stehen  ganz unter dem Zeichen der Schneeleoparden Expedition. Bei ganztätigen Wanderungen versuchen Sie die prächtigen Katzen und ihre Beutetiere zu entdecken. Die Wahrscheinlichkeit dabei nicht nur die Spuren, sondern die herrlichen Tiere selbst zu sehen, ist groß. Garantien auf Schneeleoparden Sichtungen gibt es allerdings dabei nicht. Die Tiere sind extrem scheu.

TAG
7
SCHNEELEOPARDEN EXPEDITION (F/M/A)

Nach dem Frühstück brechen Sie zu einen weiteren Tag mit Trekking Wanderungen in ein anderes Tal auf. Dabei werden Sie von Ihrem Guide und Spottern begleitet, die das Tal von morgens bis abends durch spezielle Binokulare scannen. Dadurch erhoffen Sie sich Hinweise auf die Gegenwart der Tiere zu finden. Geduld ist eine notwendige Tugend bei der Suche nach Schneeleoparden. Am Abend kehren Sie zu Ihrer Lodge zurück

TAG
8-13
SCHNEELEOPARDEN EXPEDITION (F/M/A)

Auch an diesen Tagen durchstreifen Sie die Wildnis von Ladakh auf der Suche nach Schneeleoparden. Die Suche verläuft meist zu Fuß und teils auch per kleinem Geländewagen.

TAG
13
ULLEY – LAMAYURU – LEH (F/M/A)

Heute verlassen Sie dann Ulley. Es geht zurück nach Leh. Unterwegs statten Sie noch dem Lamayuru Kloster einen Besuch ab. Das Kloster aus dem 11 Jhd. gehört zur Rotmützen Sekte. Hier leben mehr als 150 Mönche auf 3.800 m Höhe. Wandgemälde, Statuen, Teppiche und diverse Artefakte werden ausgestellt.

Den Abschluss der Reise  bildet dann  die Shanti Stupa. Der buddhistische Stupa liegt auf einer isolierten Kuppel. Seine blütenweiße Kuppel dominiert das Tal. Er wurde 1991 von einem japanischen Buddhisten erbaut und beherbergt in seiner Basis Reliquien von Buddha. Diese sollen vom 14. Dalai-Lama selbst eingebracht worden sein. Der Stupa ist nicht nur wegen seiner besonderen religiösen und symbolischen Bedeutung ein beliebtes Ziel, sondern auch wegen des herrlichen Panorama Ausblickes.
Übernachtung: Hotel Grand Dragon (Deluxe)

TAG
14
LEH – DELHI (F)

Transfer zum Flughafen und Flug zurück nach Delhi. Je nach Airline erfolgt der Heimflug sofort im Anschluss. Sollte der Rückflug erst gegen Mittag am nächsten Tag sein, buchen wir für Sie ein Hotel im Bereich der Aerocity Delhi. Den Abend können Sie dann mit einer indischen Familie verbringen und dabei ganz privat Einblicke in das Leben der Delhi Mittelschicht gewinnen.

 

F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen

INFO

Die beste Reisezeit für Indien und somit Hochsaison, ist in den meisten Regionen von Oktober bis März. Ab Ende April sinken die Preise, dafür aber die Temperaturen. Werte über 50°C im Mai sind vor allem in der nördlichen Wüstenregion keine Seltenheit. Im Juni bis August herrscht Monsun mit hoher Luftfeuchtigkeit, vor allem in den südwestlichen Gebieten.

Für die Einreise nach Indien wird ein Visum benötigt. Dieses wird als E-Visum vorab online beantragt. Die Bearbeitungszeit liegt in der Regel bei max. 5 Tagen. Eine Visa Bewilligung (granted) erlaubt die mehrfache Einreise innerhalb von 6 Monaten.

Auch wenn keine besonderen Impfungen vorgeschrieben sind, sollte man doch eine gewisse Grundimmunisierung gegen Hepatitis, Tetanus, Kinderlähmung und Meningitis haben. Wer Besuche bei der Landbevölkerung plant, ist auch mit einer Tollwut Schutzimpfung gut beraten.  Einen gewissen Schutz vor Magen-Darm Infektionen leistet die Cholera Schluckimpfung.

Inder legen viel Wert auf gepflegte Kleidung. Während Jeans und T-Shirt mittlerweile in Ordnung sind, sollten Sie bei Markt- und Dorfbesuchen Shorts (Männer und Frauen) sowie tief ausgeschnittene, enge Oberteile vermeiden.

Kreditkarten werden nahezu überall, auch für kleine Beträge akzeptiert. Internet, WLAN und kontaktlose Zahlungen gehören zum indischen Alltag.

Im Preis enthalten:

  • Unterkünfte mit Vollpension außer in Delhi (hier ist nur Frühstück eingeschlossen)
  • Alle Transfers während der Tour in privatem Fahrzeug (in Ladakh ohne Klimaanlage; in Delhi mit Klimaanlage)
  • Inlandsflüge von und nach Leh
  • Eintritts-, Park- und Tracking Gebühren
  • Englisch sprechende Guides bei Besichtigung  in Delhi sowie Englisch sprechende Reiseleitung in Ladakh
  • Sauerstoffmaske für den Notfall
  • Professionelle Tracker und Guide während der Schneeleoparden Expedition
  • Mineralwasser während der Transfers

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account