Serengeti – unendliche Weiten, angenehmes Hochlandklima – ein Tierparadies. Eines der vielen Tansania Höhepunkte. Wer träumt nicht von magischen Momenten, wenn Hunderte von Zebras und Gnus in den Ebenen grasen. Stahlblauer Himmel und versprengte Schirmakazien, die von Giraffen untersucht werden. Und mittendrin sind Sie als Beobachter, wie einst Prof. Grzimek, der die Serengeti mit seinen Filmen unsterblich machte. Der Lake Manyara, der Ngorongoro Krater, der Lake Eyasi und Tarangire, jeder für sich ist ein landschaftliches Epizentrum, das unvergessliche Momente beschert.

Tansania Höhepunkte Stationen

Tansania Höhepunkte ist eine klassische Rundreise durch das Ostafrikanische Land und ideal für alle, die zum ersten Mal nach Tansania reisen. Sie entdecken die wichtigsten Nationalparks und Gegenden des Landes und erhalten einen wesentlichen Einblick in die Kultur des Landes. Bei Pirschfahrten, Wanderungen und Besuchen in Stammesdörfern erleben Sie hautnah die hiesige Tierwelt. Außerdem lernen Sie die Traditionen und Lebensweisen der Buschmänner kennen.

Sie beginnen mit dem Lake Manyara. Der kleine, langgestreckte Nationalpark befindet sich am Rand des Escarpments, dem „Großen Grabenbruch“. Danach folgt die Serengeti. Der Park ist der Inbegriff für afrikanische Tiersavannen und der zweitgrößte Nationalpark des Kontinents. Mit einer Fläche von mehr als 14.000 km² entspricht die Serengeti in etwa der Größe Schleswig-Holsteins. Im Nordwesten gelegen, grenzt sie an die Masai Mara in Kenia.

Die letzte Etappe führt zum Lake Eyasi, der südwestlich vom Krater liegt. Der See liegt in einer landschaftlich sehr reizvollen Gegend. Im Norden sieht man das Ngorongoro Conservation Gebiet mit den umgebenden vulkanischen Bergen. Im Westen befinden sich die weiten Ebenen der Serengeti.

Anschlussmöglichkeiten

Wenn Sie sich nach diesen erlebnisreichen Begegnungen am Strand entspannen möchten, dann ist zum Beispiel ein anschließender Aufenthalt in Sansibar ideal. Hier genießen Sie die Sonne, den feinen Sandstrand und das blaue Meer. Die beliebte Insel das Richtige nach solch einem Abenteuer. Wenn es dabei etwas abgeschiedener sein soll, empfehlen wir die Resorts auf Mafia oder Pemba Island. Lassen Sie Ihre Seele baumeln, entspannen Sie sich und schwelgen Sie in Erinnerungen an das vorher erlebte.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

AB 4.575 EURO

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

12 TAGE/11 NÄCHTE, TANSANIA NORDKREIS AB/BIS ARUSHA

Reiseablauf

TAG
1
ARUSHA (F/A)

Bei Ankunft am internationalen Flughafen Kilimandjaro werden Sie von einem örtlichen Vertreter erwartet und zu Ihrer 1. Unterkunft, gebracht. Von Ihrem Guide erhalten Sie eine kurze Einweisung über den Ablauf der nächsten Tage, danach stehen Ihnen die verbleibenden Stunden zur freien Verfügung. Sie können sich von der Anreise im Garten der Safari Lodge entspannen oder optional am Nachmittag einen Ausflug in den Arusha Nationalpark unternehmen (bitte bei Buchung anmelden).

Die Moivaro Safari Lodge selbst ist nur 7 km von der Stadt Arusha entfernt und dennoch in landschaftlich schöner Umgebung, inmitten einer Kaffeeplantage. Die einzelnen Cottages haben neben Bad und Schlafzimmer jeweils eine kleine Lounge mit Schreibtisch und Kamin. Es gibt einen Pool, ein Restaurant und einen wunderschönen tropischen Garten indem man spazieren gehen oder die zahlreichen Vögel und Pflanzen beobachten kann.

TAG
2-3
TARANGIRE NATIONALPARK (F/M/A)

Nach dem Frühstück beginnt Ihr Safari Abenteuer mit der Anreise in den Tarangire Nationalpark, den Sie gegen Mittag erreichen. Fast die ganze Strecke zum Park ist Asphalt und nur die letzten 6,5 km zum Parkeingang sind Sandpiste. Dieser Park wird seltener besucht, ist aber von beeindruckender Schönheit mit zahlreichen Baobab Bäumen und einer hügeligen Landschaft. Er ist vor allem bekannt für seine Elefanten, die hier neben anderen Tieren die Steppe bevölkern. Nach dem Mittagessen und Ankommen in dem Maramboi Tented Camp, erleben Sie am Nachmittag Ihre erste Pirschfahrt. Am nächsten Tag erkunden Sie den Park bei einem ganztägigen Ausflug. Tarangire hat die größte Konzentration an Wildtieren außerhalb des Serengeti-Ökosystems.

Das Maramboi Tented Camp ist eine Unterkunft mit nur 20 Zelten, die sich auf einer, mit Palmen durchsetzten Ebene ca. 35 Minuten vom Parkeingang befindet. Die geräumigen Zelte sind auf einer Plattform errichtet, haben eine gemütliche Terrasse und sind mit einem Strohdach geschützt. Von hier hat man einen offenen Blick über die weiten Ebenen bis zu den Gebirgszügen des Escarpment. Ein erhöhter Weg aus Holzplanken führt zur Poolanlage, die ebenfalls einen direkten Blick auf die tierbestandene Ebene bietet. Die Zelte sind mit Bad, Toilette, Lampen sowie Betten mit Moskitonetzen ausgestattet.

TAG
4
LAKE MANYARA (F/M/A)

Ausgestattet mit einer Lunch Box geht es ein Stück zurück in Richtung Arusha, bevor Sie nach Westen abbiegen. Gegen Mittag erreichen Sie dann den langgestreckten Lake Manyara Nationalpark, eine wahre Fundgrube an landschaftlicher Vielfalt. Vom Eingang aus windet sich die Straße durch einen dichten dschungelähnlichen Wald, wo sich Hunderte von Pavianen am Straßenrand aufhalten oder Meerkatzen zwischen alten Mahagonibäumen umher huschen. Neben den bekannten „baumbewohnenden Löwen“ gibt es hier viele Flamingos und Flusspferde zu sehen.

Das Kirurumu Manyara Camp ist mit 20 Zelten eine kleine Anlage, die aber recht spektakulär auf dem Gipfel einer Anhöhe des Rift Valley Escarpments liegt. Das Herzstück dieser Lodge ist die zentral gelegene Lounge mit Bar, die einen wunderschönen Ausblick auf die tiefer liegende Ebene des Nationalparks liefert. Der Parkeingang ist ca. 20 Minuten entfernt.

TAG
5-7
SERENGETI (F/M/A)

Das nächste Ziel dieser Rundreise ist die Serengeti , einer der berühmtesten Parks der Welt.  „Serengeti“ bedeutet endlose Ebene. Sie ist der bekannteste Park Afrikas, nicht zuletzt durch den Film „Serengeti darf nicht sterben“, der Michael Grzimek unsterblich machte. Sie wohnen hier im Kati Kati Tented Camp bei Seronera. Die Anfahrt zur Unterkunft führt durch die zentrale Serengeti und ist bereits für sich eine Pirschfahrt. In den nächsten 2 Tagen finden ganztägige Fahrten im Nationalpark statt.

Kati Kati ist ein attraktives Zeltcamp mit begehbaren Zelten, die mit Betten, einem kleinen Schreibtisch sowie einer Toilette und einer Buschdusche ausgestattet sind. Es gibt keine aufwendige Deko, dafür ursprüngliches Safarierlebnis für diejenigen die eine klassische Safari bevorzugen. Tee und Kaffee wird den ganzen Tag zur freien Verfügung angeboten, der Speisebereich befindet sich ebenfalls in einem Zelt.

TAG
8-9
SERENGETI – NGOROGORO KRATER (F/M/A)

 

Am heutigen Morgen unternehmen Sie noch eine Pirschfahrt in der Serengeti bevor die Route Sie zurück durch den südlichen Teil bei Ndutu und vorbei an der Olduvai Schlucht in Richtung Ngorongoro Krater führt. Der Ngorongoro Krater stellt mit 2.286 m über dem Meeresspiegel die größte ununterbrochene Caldera der Welt dar. Umgeben von steilen Anhöhen, ist die darin liegende Ebene mit 19 km im Durchmesser von über 30.000 Tieren bewohnt, darunter Gnu, Zebra, Büffel, Elefanten, Löwen, Servale, Elen Antilopen, Hyänen und Gazellen. Sie übernachten im Ngorogoro Farm House. An Tag 9 unternehmen Sie dann endlich die Fahrt hinab in den Krater, den Sie heute erkunden werden. Danach führt Sie eine kurze Strecke durch die Conservation Area bis zu einem Kaffeeplantagengebiet bei Karatu.

Das Ngorongoro Farm House ist hier eine ältere Anlage im Mittelklassesegment. Sie befindet sich auf einer ca. 600 Hektar großen Kaffeeplantage die heute noch aktiv bewirtschaftet wird. Bei einer Führung erfährt man interessantes über den Hochlandanbau.

TAG
10
LAKE EYASI (F/M/A)

Das Gebiet um den Lake Eyasi ist  vor allem durch die dort lebenden Buschmänner eine Anreise wert. Beim Besuch der hier lebenden Stämme erfahren Sie viel über die ursprüngliche und heute noch verbreitete Lebensweise dieser interessanten Menschen, deren Lebensstil noch immer an ein Dasein im Busch angepasst ist und sich in den letzten Jahrzehnten kaum verändert hat. Am Nachmittag lernen Sie hier den Datoga Stamm kennen. Sie übernachten in der Lake Eyasi Safari Lodge.

Die Lake Eyasi Safari Lodge besitzt 16 geschmackvoll eingerichtete Zimmer, die alle eine Terrasse mit bezauberndem Blick auf den See bieten. Außerdem befinden sich eine Bar, eine Lounge, die Möglichkeit drinnen und draußen zu essen und ein Pool zum Entspannen in der Lodge.

TAG
11
LAKE EYASI – ARUSHA (F/A)

Am Vormittag treffen Sie heute auf die Hazabe, einem weiteren Stamm am Lake Eyasi. Am Nachmittag fahren Sie dann zurück nach Arusha, wo Sie in der gemütlichen Moivaro Safari Lodge, in unmittelbarer Nähe zum Flughafen untergebracht sind.

TAG
12
ABREISE

Nach dem Frühstück oder auch früher, je nach Flugzeit, werden Sie zum Flughafen gebracht. Von hier geht es nach Hause oder weiter zu einem Anschlussprogramm, z.B. nach Sansibar.

F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen

INFO

Teilnehmerzahl:
mind. 4 Personen (auch als Privatreise ab 2 Personen buchbar)

Preis pro Person im DZ 2022:
Ab 6 Teilnehmern: 3.750,- €             EZ-Zuschlag: 960,-€
Bei 4 Teilnehmern: 4.050,- €
Als Privatreise für 2 Teilnehmer: 4.880,- €

Preis pro Person im DZ 2022:
Ab 6 Teilnehmern: 4.575,- €             EZ-Zuschlag: 1.125,-€
Bei 4 Teilnehmern: 4.940,- €
Als Privatreise für 2 Teilnehmer: 6.000,- €

Termine 2023 : Juni und September

Die garantierte Durchführung der Reise wird spätestens 2 Monate vor Abreise bestätigt oder sie wird abgesagt, sollte die Teilnehmerzahl nicht erreicht werden. Die Reise kann in diesem Fall gegen Aufpreis auch mit 2 Personen als Privatreise durchgeführt werden. Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Für die Einreise nach Tansania wird ein Visum benötigt, welches vorab online zu beantragen ist.

Bei Einreise über oder Voraufenthalt in einem Gelbfieber Gebiet (dazu zählt auch ein Transit Aufenthalt ab 12 Std.),  ist der Nachweis der Impfung notwendig.

Tansania ist vor allem an der Küste auch ein Malariagebiet. Die Prophylaxe wird dringend empfohlen.

Tansania hat zwei Regenzeiten. Die kleine mit geringem Niederschlag von November bis Dezember und die große mit heftigem Regen von April bis Juni.

Im Hochland von Tansania kann es vor allem nachts sehr kalt werden.

In der Trockenzeit von Juni bis September sind  vor allem in den nördlichen Parks die meisten Besucher unterwegs.

Wer antizyklisch reisen will, wählt Oktober/November.

Die Küste hingegen ist heiß und feucht mit jährlichen Durchschnittswerten um 28°- 30°C

Tansania ist im Mobilnetz sehr gut abgedeckt. Nahezu jede Lodge hat Wifi.

Im Preis enthalten:

  • Begrüßung bei Ankunft
  • 11 Übernachtungen mit Mahlzeiten wie genannt
  • Unterkunft wie genannt
  • Flughafen und Inlandtransfers in PKW oder Minibus
  • Englisch sprechender prof. Fahrer/Guide
  • Alle Aktivitäten in den Nationalparks
  • Park Eintrittsgebühren, WMA Gebühren, Tourismus levy und Kratergebühr
  • Besuch der Hadzabe und Datoga Stämme

Sie können Ihren Flug zur Reise selbst buchen. Gerne sind wir Ihnen dabei auch behilflich. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Buchung von Langstreckenflügen eine zusätzliche Sonderleistung darstellt. Sie entsprechen somit einer Einzelleistung und fallen nicht unter das Pauschalreiserecht.

Die Reise beinhaltet keine Storno- oder Abbruchversicherung. Der Abschluss entsprechender Reiseversicherungen wird daher dringend empfohlen. Auch hierzu beraten wir Sie gerne über die vielfältigen Möglichkeiten.

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account