FLUSSKREUZFAHRT AUF DEM IRRAWADDY

Erleben Sie magische Momente, die reiche Geschichte und Kultur des Irrawaddy Flusses bei dieser 7 Nächte Flusskreuzfahrt von Bagan bis Mandalay, dem kulturellen Zentrum Myanmars. Hektik scheint hier ein Fremdwort zu sein. Diese entschleunigende Reise führt Sie durch Gebiete Myanmars, die nur selten von Touristen besucht werden.

Viele davon sind nur über den Fluss zugänglich. Jeder Hafen erzählt eine Geschichte, von den mehr als 2.200 aufwendig geschnitzten Tempeln bis hin zu den handgefertigten Töpferwaren, die im Dorf Yandabo hergestellt werden. Den Irrawaddy flussauf- oder flussabwärts zu fahren, ist eine einzigartige Erfahrung, die noch lange nach Ihrer Rückkehr im Gedächtnis verankert sein wird.

Um das ganze Land in seiner Vielfalt und historischen Tiefe zu erleben, bieten sich diverse Programme vor oder auch nach den Tagen auf dem Fluss an.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

Auf Anfrage

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

8 TAGE BAUSTEINREISE VON BAGAN BIS MANDALAY

Reiseablauf (flussaufwärts)

TAG
1
BAGAN – SALAY (M/A)

Ihre Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy beginnt um 11:00 Uhr. Sie gehen in Salay an Bord, wo Sie dann von der Crew mit einem Cocktail begrüßt werden. Anschließend genießen Sie Ihr Mittagessen an Bord. Danach gehen Sie an Land und besichtigen die Kleinstadt Salay. Sie wurde im 13. Jahrhundert gegründet.

Salay beherbergt Schreine aus der Bagan-Ära, wunderschöne Teak-Klöster aus dem 19. Jahrhundert sowie auch gut erhaltene Gebäude aus der britischen Kolonialzeit. Ihr erster Halt ist das Salay House aus dem Jahr 1906, ein restauriertes Lagerhaus der Handelsgesellschaft aus der Kolonialzeit. Der Spaziergang führt Sie nun weiter entlang der Hauptstraße in Richtung des lokalen Marktes und schließlich Yoke Soun Kyaung Taw Gyi Kloster.

Dieses kunstvoll geschnitzte Teakholz-Kloster ist eine Kopie des Kronprinzenhauses von Mandalay. Es ist heute ein Museum mit bemerkenswerten Artefakten. Auf dem Weg zur Pagode Mann Paya, die eine schöne Buddha Statue aus Lack enthält, kommen Sie an einigen Denkmälern aus der Bagan-Ära und schönen Kolonialhäusern von Salay vorbei. Anschließend geht es zurück zum Schiff.

TAG
2
BAGAN (F/M/A)

Am heutigen Morgen besuchen Sie dann eine überaus idyllische und malerische Region Myanmars. Die weite und offene Ebene von Bagan ist mit Tempeln und Stupas geradezu übersät.  Ungeachtet dessen rufen sie vor allem im frühen Morgennebel eine ganz besondere, mystische Stimmung hervor.

Ihre Stadtbesichtigung durch Bagan startet mit dem Besuch der vergoldeten Shwezigon Pagode. Sie ist eine wichtige religiöse Stätte aus der Regierungszeit  des Gründers des Bagan-Imperiums. Der goldene Stupa soll eine Knochen- und Zahnreliquie des Gautama Buddhas, ein goldenes Bild von Anawrahta sowie einen chinesischen Smaragdbuddha beherbergen.

Der Ausflug geht weiter zum Htilominlo Tempel. Er genau an jener Stelle gebaut, an der er zum Kronprinzen von Pagan erwählt wurde. Beeindruckende Wandmalereien zierten einst einen Großteil des Tempelinnenraumes. Heutzutage sind sie hingegen nur noch an der Decke zu sehen. Der Tempel verfügt zudem über feinste Gipsschnitzereien, die an den Bogengiebeln noch unbeschädigt zu sehen sind.

Auf dem Rückweg zum Schiff, legen Sie einen Fotostopp an der Thatbyinnyu-Pagode ein. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den Gubyaukgyi Tempel. In diesem großen bemalten Höhlentempel, sieht man farbenfrohe Gemälde des frühen 12. Jahrhunderts die bis heute erhalten geblieben sind.

Ein Besuch in Bagan wäre aber nicht vollständig, ohne einen der berühmtesten Tempel der Stadt, den Ananda, zu besichtigen. Er wurde 1105 n. Chr. erbaut und ist einer von nur vier verbliebenen Tempeln aus dieser Zeit. Besonders ist die Kreuzform des Tempels, beziehungsweise die vier stehenden Buddhas, die nach Norden, Süden, Osten und Westen ausgerichtet sind.

Nach einem kurzen Fotostopp an der Dhammayan Gyi Pagode, folgt der letzter Halt am Bagan Viewing Hill. Schließlich hat man von hier den besten Blick auf den überwältigenden Sonnenuntergang, wenn dieser die Pagoden und Stupas in ein zauberhaftes rostrosa Licht hüllt. Anschließend geht es zurück zum Schiff.

TAG
3
BAGAN – FLUSSDORF (F/M/A)

Mit einem Bus fahren Sie heute zum größten Markt Bagans. Hier werden beispielsweise täglich frische Waren, Fleisch, Gewürze, Holzschnitzereien, Kleidung und Rattanprodukte angeboten. Alternativ können Sie die Umgebung selbst mit einer Pferdekutsche oder einem Fahrrad erkunden.

An diesem Nachmittag fährt das Schiff auf dem Irrawaddy weiter zu einem typischen, ländlichen Flussdorf. Hier gehen Sie von Bord und unternehmen einen Spaziergang durch den Ort. Nach dem Abendessen findet auf dem Sonnendeck an Bord eine Puppenshow statt.

TAG
4
YANDABO (F/M/A)

Schließlich geht es heute nach Yandabo. Hier wurde am 24. Februar 1826 der Friedensvertrag des ersten anglo-burmesischen Krieges unterzeichnet. Das malerische Dorf ist für seine Töpferei bekannt. Während eines gemütlichen Spazierganges durch das Dorf haben Sie die Möglichkeit, in den Werkstätten die Herstellung der Töpferwaren zu beobachten.

TAG
5
MONYWA (F/M/A)

Bereits früh am Morgenbringt Sie per Bus  nach Monyawa. Dort besichtigen Sie die Hpowindaung Höhle. Im Inneren der Höhle befinden sich Hunderte von Buddha-Statuen, die zudem mit hübschen Malereien verziert sind. Das anschließende Mittagessen wird diesmal im Win Unity Hotel  serviert.

Nach der Stärkung besuchen Sie die wunderschöne Sambuddhai Kat Kyaw Pagode, die über 500.000 Buddha-Abbildungen beinhaltet. Zum Abendessen kehren Sie zurück zum Schiff.

TAG
6
AVA – SAGAING – AMARAPURA (F/M/A)

Die Stadt Ava erkunden Sie diesmal mit dem Pferdewagen. Dabei besuchen Sie auch das wunderschöne 200 Jahre alte Teakholz-Kloster Bagaya Kyaung, den Nanmyin-Wachturm (27 m Höhe) und das Me Nu Ok Kyaung Kloster.

Nach dem Mittagessen an Bord besuchen Sie Sagaing Hill, einen wichtigen religiösen Ort. An den umliegenden Hängen findet man unzählige Pagoden und Klöstern. Danach fahren Sie wieder mit dem Bus in die vorletzte burmesische Königshauptstadt Amarapura. Dort besuchen Sie eine Seidenwerkstatt. Anschließend geht es zur U-Bein-Brücke. Sie gilt als längste und älteste Teakholzbrücke der Welt.

TAG
7
MINGUN – MANDALAY (F/M/A)

Sie beginnen den Tag mit einen gemütlichen Spaziergang durch die kleine Stadt Mingun. Dabei entdecken Sie den monumentalen und unvollendeten Stupa von König Bodawpaya. Während des Baus wurde dem König geweissagt, dass dieser nach Fertigstellung des Tempels sterben würde. Daraufhin wurde die Arbeit an der Stupa sofort eingestellt.

Hätte man sie fertig gestellt, wäre es der größte Stupa der Welt geworden. Die Risse im Bauwerk sind übrigens das Ergebnis eines Erdbebens im Jahr 1839. Sie setzen nun Ihren Weg fort zur Mingun-Glocke. Sie war einst die schwerste funktionierende Glocke der Welt.  Allerdings wurde sie im Jahr 2000, von der Glocke des Guten Glücks in Henan, China, übertrumpft.

Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine Tour durch Mandalay. Sie besuchen dabei die Mahamuni Pagode und anschließend eine Werkstatt, die Blattgold herstellt. Blattgold wird häufig verwendet um  damit Buddha-Bilder zu schmücken. Danach besichtigen Sie die Kuthodaw Pagode, in der sich das größte Buch der Welt befindet.

Der Mandalay Hill offeriert neben einem traumhaften Sonnenuntergang zudem auch einen herrlichen Ausblick auf die Stadt. An Bord wird Ihnen dieses Mal das letzte Abendessen serviert.

TAG
8
MANDALAY (F)

Nach dem Frühstück endet heute Ihre Irrawaddy Flusskreuzfahrt. In Mandalay gehen Sie von Bord (09:00 Uhr).

 

F= Frühstück | M= Mittagessen | A= Abendessen

INFO

Hinweise:
Preise, Neben- und Zusatzkosten auf Anfrage
Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität eventuell nicht geeignet.
Bitte sprechen Sie uns für weitere Hinweise dazu an.

Die Kreuzfahrt ist auch flussabwärts möglich.

Im Preis enthalten:

  • 7 Übernachtungen auf der Irrawaddy Explorer
  • Unterkunft in Standard Kabinen
  • Verpflegung: Vollpension
  • Kaffee, Tee, Wasser, lokale Softdrinks, lokales Bier, ein Glas Wein zu Mittag und Abendessen
  • Mahlzeiten wie genannt
  • Alle Ausflüge wie genannt
  • Alle Eintrittsgebühren
  • In Begleitung eines Englisch sprechenden lokalen Guides
  • Kulturelle Veranstaltungen und andere Veranstaltungen an Bord

 

Fotos: cc Paukan Cruises – mit freundlicher Genehmigung von Paukan Cruises

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account