Die berühmtesten Nationalparks Ostafrikas

Kenia und Tansania sind zwei Nachbarländern, die sich sehr gut kombinieren lassen. Denn die berühmte Masai Mara grenzt an die ebenso bekannte Serengeti. Und da wo es für uns Grenzen gibt, liegt für die wandernden Herden ein einziges, großes Naturbiotop vor. Jährlich ziehen Tausende von Gnus und Zebra  von Juli bis September von der Serengeti in die Mara. Ab November zieht es sie dann wieder zurück. Immer auf der Suche nach frischem, grünen Weideland.

Der Startpunkt dieser 10tägigen Reise ist Nairobi. Von hier besuchen Sie zunächst den außergewöhnlichen Solio Game Reserve in der Aberdare Region. Das Solio Game Reserve wird seltener besucht und bietet somit ein sehr exklusives Safari Erlebnis. Im Park leben Nashörner, Löwen, Büffel, Wasserböcke und vielen Vogelarten. Auch die Landschaft beeindruckt, denn hier erwarten Sie wunderschöne Gelbfieberakazienwäldern.

Der Lake Nakuru ist Ihr nächstes Ziel. Er ist ein Paradies für Vogelliebhaber, vor allem auch aufgrund seiner großen Flamingokolonien. Je nach Wasserstand und Jahreszeit lassen sie den See rosa erstrahlen. Auch die seltene Rothschild Giraffe ist hier beheimatet.  Vorbei am Lake Naivasha geht es dann weiter in Richtung Süden. In der Masai Mara angekommen, verbringen Sie 2 volle Tage in diesem  Ökosystem mit ausgedehnten Pirschfahrten. Ihr Zelt Camp für diese Tage liegt dazu perfekt an den Ufern des Talek Rivers.

Nach dem Grenzübertritt geht es zuerst zum Viktoria See. Er ist der größte See Afrikas. Mit einem lokalen Fischer geht es am nächsten Morgen vor der Weiterreise hinaus auf den See zu einer Kanufahrt. Danach erreichen Sie schließlich die berühmte Serengeti. Graslandschaften erstrecken sich hier in den endlosen Weiten bis zum Horizont.  Hin und wieder lockert eine einsame Akazie oder eine Felsformation das Bild auf. Ihre Übernachtung im nicht eingezäunten Kati Kati Camp vermittelt dazu passend ein sehr authentisches Buscherlebnis.

Vorbei durch die Ngorongoro Conservation Area kommen Sie zum gleichnamigen Krater. Die Fahrt auf den Boden der Caldera führt  steile Kraterwände hinab. Diese sind mit dichtem, tropischem Wald bewachsen. In der flachen Ebene treffen Sie dann auf Wildtiere wie Nashörner, Löwen, Zebras und Büffel.

Bevor Sie den Endpunkt Ihrer Reise durch Kenia und Tansania erreichen, übernachten Sie noch einmal in Karatu. Es ist der zentrale Ort des Kaffeegürtels, wo sich zahlreiche Plantagen befinden. Von Arusha geht es dann zurück nach Hause. Alternativ bieten sich noch Verlängerungsnächte an den tropischen Stränden von Sansibar oder einer der anderen kleinen Inseln in der Nähe an.

Länder

Reisestil

Kategorie

Preis

AB 4.490 EURO

INTERESSE AN DIESER TOUR

Anfrage

10 TAGE/ 9 NÄCHTE

Reiseablauf

TAG
1
NAIROBI – SOLIO GAME RESERVE (M/A) 200 KM/CA. 3,5 STD.

In Nairobi erwartet Sie Ihr Guide zu einer kurzen Vorbesprechung über die kommenden zehn Tage.  Danach geht es zum Solio Game Reserve in der Aberdare Region. Dieses private Naturschutzgebiet ist ein weiteres Vorbild für den erfolgreichen Schutz von Nashörnern. Sie werden auf Ihrer Pirschfahrt durch dieses exklusive Game Reserve nur wenigen anderen Reisenden begegnen.
Übernachtung: Rhino Watch Safari Lodge

TAG
2
SOLIO GAME RESERVE – LAKE NAKURU (F/M/A) 185 KM/CA. 4-5 STD.
Nach einem leckeren Frühstück fahren Sie Richtung Lake Nakuru Nationalpark. Unterwegs erwartet Sie ein kurzer Stopp an Kenias höchsten Wasserfällen in Nyahururu. Hier stürzt das Wasser 72 Meter in die Tiefe. Es geht vorbei es an kleinen Dörfern,  bis Sie am Nachmittag am Lake Nakuru ankommen. Dann haben Sie auch gleich die 1. Pirschfahrt.
Übernachtung: Flamingo Hill Tented Camp
TAG
3
LAKE NAKURU – MASAI MARA GAME RESERVE (F/M/A) 245 KM/CA. 7 STD.

Heute geht es Richtung Süden zu Ihrem nächsten Ziel in die Masai Mara. Auf Ihrem Weg durch das Great Rift Valley kommen Sie am Lake Naivasha vorbei, der Blumenhauptstadt Kenias. Ebenso passieren Sie den Mt Suswa, einem inaktiven Vulkan. Schließlich erreichen Sie am Nachmittag die Mara. Dann folgt unmittelbar Ihre erste von vielen Pirschfahrten. In der Heimat der Big Five und vieler anderer Tierarten verbringen Sie die nächsten Tage gemeinsam mit Ihrem Guide auf Beobachtungstouren.
Übernachtung: Julia`s River Camp

TAG
4
MASAI MARA GAME RESERVE (F/M/A)

Es geht früh morgens los und so haben Sie den ganzen Tag Zeit, das Masai Mara Game Reserve zu erkunden. Wenn Sie während der Great Migration reisen, machen Sie einen Stopp am Mara River. Hier können Sie dann mit etwas Glück ein „crossing“ beobachten. Es ist ein einmaliges Spektakel, wenn die Tiere den Fluss überqueren, immer auf der Hut vor den hungrigen Krokodilen.  Aber auch außerhalb dieser Zeit gibt es viel zu entdecken. Hyänen und Geparden durchstreifen die Savanne, Wasserböcke und Zebras kommen zum Fluss, Flusspferde dösen im Fluss.
Übernachtung: Julia`s River Camp

TAG
5
MASAI MARA (F/M/A)

Ein weiterer Tag voll spannender Erlebnisse unter Wildtieren erwartet Sie heute in der Mara. Diesmal erkunden Sie den westlichen Teil des Gebietes. Somit bekommen Sie einen umfassenden Eindruck. Von Ihrem Guide lernen Sie einiges über die empfindlichen Strukturen und die Zerbrechlichkeit dieser Ökosystems. Ihre Übernachtung ist nun an anderer Stelle, mit beeindruckender Panoramaaussicht über die Masai Mara.
Übernachtung: Mara West Camp

TAG
6
MASAI MARA - Lake Victoria (F/M/A) 270 KM/CA. 6-7 STD.

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zur Genze und weiter zum Viktoriasee. Der Viktoriasee ist der größte See Afrikas und der zweitgrößte Süßwassersee der Welt. Nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden Sie intensiv eine der fruchtbarsten und dicht besiedelsten Regionen Tansanias rund um den See.
Übernachtung: Speke Bay Lodge

TAG
7
LAKE VICTORIA - SERENGETI NP (F/M/A) 190 km/ ca. 4-5 Std.

Nach dem Frühstück unternehmen Sie noch eine Kanutour auf dem Viktoriasee in Begleitung von einheimischen Fischern. Diese erklären Ihnen gerne ihre traditionellen Fischfangmethoden und führen Sie durch ihr Dorf. Danach fahren noch einmal ca. eine Stunde, bevor Sie die Serenegti erreichen. Gemeinsam mit der Masai Mara ist die Serengeti Schauplatz der Great Migration, der großen Wanderung der Gnus und Zebras. Wenn Sie die Herden in Kenia verpasst haben, haben Sie vielleicht in Tansania die Gelegenheit, dieses Naturwunder zu sehen.
Übernachtung: Kati Kati Tented Camp

TAG
8
SERENGETI (F/M/A)

Es ist immer wieder ein herrliches Gefühl. Das Buschfrühstück in den offen Weiten der Serengeti. Gemeinsam mit Ihrem Guide erkunden Sie gestärkt die Serengeti. Sie ist für ihre großen Löwenrudel bekannt, die Sie in vielen Lebenslagen beobachten können. Auch Leoparden bei der Beutesicherung zu beobachten ist beeindruckend. Kein Tag auf Safari ist wie der andere und Sie werden überrascht sein, wie viele neue Dinge Sie jeden Tag entdecken können.
Übernachtung: Kati Kati Tented Camp

TAG
9
SERENGETI - NGORONGORO KRATER (F/M/A) 225 KM/CA. 5-6 STD.

Sie verlassen die Serengeti und erreichen am späten Morgen Sie die Ngorongoro Conservation Area. Noch vor dem Mittagessen geht es die steilen Kraterwände hinab zum Boden des Ngrorongoro Kraters. Diese inaktive Kaldera ist saisonal Heimat von mehr als 25.000 Tieren. Nach Ihrer Pirschfahrt fahren Sie zurück und weiter nach Karatu im Ngorongoro Hochland, wo Sie Ihre letzte Nacht in eine wunderschön gelegenen Lodge verbringen.
Übernachtung: Tanganyika Wilderness Adventure Lodges

TAG
10
KARATU - ARUSHA (F/M/) 170 KM/CA. 3-4 STD.

Nach einem entspannten Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Arusha. Die Safari Stadt des nördlichen Tansanias erreichen Sie gegen Mittag. Wir empfehlen privat hier noch eine Nacht vor der Rückreise zu verbringen.

INFO

Für beide Länder benötigen Sie ein Visum, welches Sie jeweils vorab online als e-visa beantragen müssen.  Der zur Einreise genutzte Pass muss mind. 6 Monate nach Rückreisedatum gültig sein.

Für Ostafrika ist eine Gelbfieber Impfung vorgeschrieben.

Klima

Kenia liegt am Äquator und hat ein tropisches Klima. Es herrscht nur eine kurze Regenperiode von Oktober bis November und März bis Anfang Juni.

Die Hauptreisezeit fällt in die trockene Periode von Dezember bis März und Juni-Oktober. Dennoch sind auch April, Mai & November gute Monate, da das Land dann nicht so stark besucht wird und Übernachtungen günstiger sind.

In Tansania herrscht die große, heftige Regenzeit im April/ Mai. Eine zweite, kleine Regenzeit erscheint von November bis Dezember. Die Trockenperiode und damit beste Reisezeit fällt in die Monate Juni bis Oktober sowie Dezember bis März

Geld

Die örtliche Währung in Kenia ist der Kenya Shilling, In den Hotels und Lodgen werden die gängigen Kreditkarten sowie USD akzeptiert. Bei der Nutzung von Kreditkarten müssen Sie mit einem Aufschlag (Disagio) rechnen.  Wechseln können Sie am Flughafen, bei Banken, in vielen Hotels und an ATM Maschinen.

In beiden Ländern herrscht ein Plastik Ban. Verzichten Sie zum Verpacken auf die Nutzung von Plastiktüten.

Teilnehmer:
mind. 4 – max. 7 Personen

Termine und Preise 2023 pro Person im DZ
21.05.-30.05.2023  4.490,- US$    deutschsprachige Reiseleitung
04.06.-13.06.2023  4.750,- US$     Englisch sprechende Reiseleitung
18.06.-27.06.2023  4.750,- US$     Englisch sprechende Reiseleitung
02.07.-11.07.2023   5.050,- US$     deutschsprachige Reiseleitung
16.07.-25.07.2023   5.050,- US$     Englisch sprechende Reiseleitung
30.07.-08.08.2023  5.050,- US$     Englisch sprechende Reiseleitung
13.08.-22.08.2023   5.050,- US$    deutschsprachige Reiseleitung
27.08.-05.09.2023   5.050,- US$    Englisch sprechende Reiseleitung
10.09.-19.09.2023   5.050,- US$    Englisch sprechende Reiseleitung
24.09.-03.10.2023   5.050,- US$    deutschsprachige Reiseleitung
08.10.-17.10.2023   5.050,- US$   Englisch sprechende Reiseleitung
17.12.-26.12.2023    5.050,- US$  Englisch sprechende Reiseleitung

EZ-Zuschlag 550,- US$ (Mai) 650,- US$ (Juni-Dez.)

Spätestens 8 Wochen vor Reiseantritt erfahren Sie, ob die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist und die Reise stattfindet. Die Reise kann gegen Aufpreis auch mit 2 Personen als Privatreise durchgeführt werden.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Im Preis enthalten:

  • 9 Übernachtungen mit Mahlzeiten wie genannt
  • Transport im 4×4 Safarifahrzeug (Fahrzeugwechsel an der Grenze)
  • Flughafen und Inlandtransfers
  • Professioneller englischsprachiger Guide (Guidewechsel an der Grenze)
  • Mineralwasser
  • Pirschfahrten in den Nationalparks sowie alle genannten Aktivitäten
  • Kanutour auf dem Viktoriasee
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Flying Doctors (AMREF) Versicherung während der Safari

Der internationale Flug ist nicht Teil des Reisepakets. Somit können Sie ganz flexibel Ihren Flug selbst buchen. Gerne sind wir Ihnen dabei auch behilflich. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Buchung von Langstreckenflügen eine zusätzliche Sonderleistung darstellt. Sie entsprechen somit einer Einzelleistung und fallen nicht unter das Pauschalreiserecht.

Die Reise beinhaltet zudem keine Storno- oder Abbruchversicherung. Sofern nicht bereits vorhanden, wird der Abschluss entsprechender Reiseversicherungen daher dringend empfohlen. Auch hierzu beraten wir Sie gerne über die vielfältigen Möglichkeiten.

Teilen Sie diese Reise auf Ihrem bevorzugten Social Media Account