Seit der Ankunft der Gründer von Nomad Tanzania vor 20 Jahren hat sich in Chada Katavi wenig verändert. Aus der Luft muss man schon genau hinschauen, um das Camp zu erkennen, aber die weite, offene Landschaft zieht einen sofort in ihren Bann. Das ist das Versprechen von Katavi: völliges Aufgehen in der Natur und ein Ort, den man praktisch für sich allein hat.

Chada Katavi ist noch immer dasselbe Camp, das es war, als es gegründet wurde – ein stilvolles, einfaches Buschcamp mit allem, was man braucht und nichts, was man nicht braucht, klein und intim mit nur sechs ostafrikanischen Safarizelten. Jedes dieser Zelte ist geräumig und komfortabel, mit weit geöffneten Fronten, die Ihnen einen Panoramablick auf die Ebene und das Tierleben bieten, das ständig kommt und geht. Tatsächlich müssen Sie Ihre Zeltveranda oft nicht verlassen, um Wildtiere aller Art zu sehen. Elefanten sind häufige Besucher, die von denselben schattigen Obstbäumen angezogen werden wie unsere Gäste, und riesige Büffelherden grasen in der Flutebene vor dem Camp.

Katavi ist bekannt für seine fantastischen Wildtiere, riesige Büffelherden, die die Ebenen durchstreifen, sowie Elefanten, Löwen, Leoparden, Krokodile und Flusspferde. Zwischen Juni und Oktober, wenn das Camp in Betrieb ist, kommt der Park erst so richtig zur Geltung. Da es immer schwieriger wird, Wasserquellen zu finden, drängen sich Flusspferde zu Hunderten in den letzten Wasserlöchern, und Krokodile graben große Höhlen in die Flussufer, um die heiße Jahreszeit zu überstehen. Katavi ist der einzige Ort, an dem man solche Phänomene beobachten kann. Chada Katavi ist ein Camp, das Sie dazu bringen möchte, Afrika wirklich zu spüren. Erkunden Sie es auf Wandersafaris, Pirschfahrten in offenen Allradfahrzeugen, Nachtfahrten oder vielleicht eine Nacht im Busch beim Flycamping unter den Sternen. Bei den erfahrenen Reiseleitern von Nomad Tanzania sind Sie in den besten Händen, um das Beste dieser letzten Grenze und des Eldorados der Safaris zu sehen.